Werbung

VinschgerWind

Altfinstermünz geöffnet

s22sp2 8449Finstermünz - Die Erlebnisburg Altfinstermünz hat seine Tore am Sonntag (01.06.) wieder geöffnet. Ab 11 Uhr wurden Führungen angeboten, ab 12 Uhr spielte die Nauderer Schupfamusi im Wirtschaftsstadel auf. Die kleinen Altfinstermünzfreunde wurden mit Spiele, Sagen und Märchen bei Laune gehalten und glücklich gemacht. Im Torturm wurde eine historische Fotoausstellung mit dem Titel „Altfinstermünz im Wandel der Zeit“ eröffnet. Die Bilder stammen von Stefan Kruckenhauser, der viele Jahre in St. Christoph als Leiter des Bundessportheimes und der Österr. Schilehrerausbildung tätig war. In Kruckenhausers Leben waren das Schifahren und das Fotografieren eng verbunden.
Der Präsident Herman Klapeer ließ den Vinschgerwind wissen, dass alle für das vergangene Jahr gesetzten Ziele der Restaurierung, der Konservierung und der Instandsetzung verwirklicht und abgeschlossen wurden. Als letzter Abschnitt wurde ein Qualifizierungskurs „Alte Zauntechniken“ durchgeführt. Mit der Eröffnung des Radweges Schalkl-Altfinstermünz stieg die Besucherzahl stark an. Der Weg ist ein wahres Schmuckstück. Die gefährlichen Bäche sind durch Galerien entschärft und laden zu bequemen Wanderungen ein.
Gerade rechtzeitig zum Saisonbeginn in Altfinstermünz ist ein neues Buch mit dem Titel „Finstermünz – Texte und Bilder aus fünf Jahrhunderten“ erschienen. Das reich bebilderte Werk hat 143 Seiten und ist im Heimatverlag erschienen. Das sehr informative Buch behandelt nicht nur Altfinstermünz, sondern auch das Hotel Hochfinstermünz, die Festung (Sperre Nauders) und Nauders. Erhältlich ist das neue Finstermünz-Buch im Besucherzentrum in Altfinstermünz. (aw)

Aktuelle Seite: Start Archiv 2014 Ausgabe 12-14 Altfinstermünz geöffnet