Werbung

VinschgerWind

Frühlingserwachen in der Gärtnerei Schöpf

s18 7828Vetzan - Stiefmütterchen schmecken wie süße Veilchen, man kann sie daher als überaus schmackhafte Dekoration auf Früchten oder Nachspeisen verwenden. Es ist die ganze Blüte essbar.

Mit dieser Information - auch dass etwa Gänseblümchen oder die Ringelblume essbar sind - überraschte die Gärtnerei Schöpf ihre Besucherinnen und Besucher am offenen Tag der Gärtnereien. Blüten als Genuss für die Sinne, als leckere geschmackliche Überraschung - für die Geschmacksknospen sozusagen -  als optischer Höhepunkt - nicht im Blumentopf, s18 7744s22 7787sondern auf dem Teller: Das war die Botschaft am vergangenen 25. März. Abseits davon begeisterten sich die Besucherinnen und Besucher an den Frühlingsboten, den vielen Blumen, Pflanzen und Kräutern, die sich heuer - nach einem langen und kalten Winter - über besondere Aufmerksamkeit freuen durften. Gerade die Salat-Kräuter als die grünen Fitmacher der Saison zeigten, dass der Garten nicht nur genussvoll sondern auch heilsam sein darf. Die Gärtnerei Schöpf verwandelte sich jedenfalls wieder in ein s18 7795s18 7864buntes Farbenmeer und die Besucherinnen und Besucher holten sich mit Primeln, Tulpen und Narzissen ganz einfach den Frühling beim Gärtner und genossen dort das zarte Frühlingserwachen. (ap)

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Aktuelle Seite: Start Gesellschaft Allgemeine Gesellschaft Archiv Archiv 2018 Ausgabe 7-18 Frühlingserwachen in der Gärtnerei Schöpf