Werbung

VinschgerWind

Süße Früchte, weiße Steine, Kobolde und Waldgeister

s20 skulpturenLaas/Marmor&Marillen - Das 19. Genuss- und Kulturfest „Marmor & Marillen“ am 4. und 5. August in Laas war wieder Treffpunkt von vielen Einheimischen und Gästen aus nah und fern.

Weder die heißen Temperaturen während des Tages, noch die kleinen und großen Regengüsse am Samstag hielten die Leute davon ab, an den 44 Marktständen mit heimischen Produkten in der Hauptstraße vorbei zu flanieren und verschiedenes einzukaufen, die Ausstellungen zu besichtigen, die Sonderangebote zu verkosten und die Hof-, Dorf- und Marmorführungen in Anspruch zu nehmen. Unter dem Thema „Märchen und Träume“ arbeiteten 6 Künstler aus Deutschland s21 8 m m8 Tage lang bei großer Hitze  an der Umsetzung ihrer Projekte. Während der ganzen Woche konnte man den Künstlern im „Laaser Marmor-Atelier“ am Santl Platz bei der Arbeit zusehen und am Samstagabend und am Sonntag konnten die Besucher die Arbeitsergebnisse besichtigen. Entstanden sind lustige Fabelwesen, Kobolde, Trolle, Waldgeister und die Schildkröte Kassiopeia mit Momo aus dem bekannten Buch „Momo“ von Michael Ende. Zwei Künstler brachten ihre Träume in geometrischen Figuren zum Ausdruck. Entstanden sind s21 9 m mein Tetraeder, eine Pyramide in einer Pyramide und eine unendliche Treppe mit dem Titel „Der unendliche Gedanke“. Im Mittelpunkt des Dorffestes standen wieder die frischen Marillen und der weiße Laaser Marmor. Für die Jugendlichen gab es die Chill-Out-Zone und für die Kinder ein abwechslungsreiches Kinderprogramm. Auf dem Raiffeisenplatz wurde Brot gebacken, am Dorfplatz und im Peernstadel spielten Musikkapellen und Musikgruppen. Für das leibliche Wohl sorgten die Musikkapelle und die Feuerwehr. (hzg)

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Aktuelle Seite: Start Gesellschaft Allgemeine Gesellschaft Süße Früchte, weiße Steine, Kobolde und Waldgeister