Werbung

VinschgerWind

Der Wald - Schutz, Nutz und vieles mehr

586D4Wolfgang Platter, am Tag der Hlg. Katharina von Alexandrien, 25. 11.2018

Die Herbststürme mit Orkanstärke vom letzten Wochenende im heurigen Oktober haben in einigen Südtirolern Wäldern im Eggental, am Karerpass, in ladinischen Tälern, im Ultental und in anderen Südstaulagen riesige Schäden angerichtet. Laut ersten Schätzungen der Forstbehörde liegen 1 Million Kubikmeter Schadholz nach Windwurf und Windbruch.

Der Wald hat neben der Nutz- und Erholungsfunktion im Berggebiet unseres Landes in vielen Lagen vor allem auch Schutzfunktion für die Siedlungen der Menschen, ihre Infrastrukturen und ihr Hab und Gut. Der Wald bedeckt 42% der Südtiroler Landesfläche. Mit 70% Holzvorrat ist die Fichte die Hauptbaumart in unseren Wäldern. Wälder wachsen langsam bis zu ihrer Reife. Als grobe Faustregel rechnet man für einen Fichten-Lärchenwald 100 Jahre Umtriebszeit. Zum wirtschaftlichen Schaden für die privaten und öffentlichen Waldbesitzer kommt nach den Sturmschäden vom heurigen Oktober die mancherorts auf Jahre fehlende Schutzfunktion vor Erosion, Muren und Lawinen. Die Waldpflege war, ist und bleibt im Berggebiet eine wichtige Aufgabe. Die schönen Waldbilder auf der heutigen Doppelseite stammen aus den Einsendungen 2017 zum Fotowettbewerb der vier Nationalparke, Stilfserjoch, Gran Paradiso, La Vanoise und Latium Abruzzen Molise. Die Fotos wollen den Wald in seinen vielen und wichtigen Funktionen für uns Menschen, Lebensgemeinschaften, für Tiere und Pflanzen würdigen.

1161D4
1161D4
1177D1
1213D3
1247D2
1258D1
1260D1
1310D2
1341D1
451D1
453D2
586D4

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Aktuelle Seite: Start Nationalpark Stilfserjoch Archiv Archiv 2018 Ausgabe 24-18 Der Wald - Schutz, Nutz und vieles mehr