Werbung

VinschgerWind

Taufers im Münstertal: Staatsstraße wegen Arbeiten gesperrt

Die Ortsdurchfahrt von Taufers im Münstertal wird neugestaltet. Wegen Asphaltierungen ist die Straße immer wieder gesperrt oder nur einspurig befahrbar.

 

Seit rund einem Jahr läuft die Neugestaltung der Ortsdurchfahrt von Taufers im Münstertal auf der Grundlage eines eigens erstellten Verkehrskonzepts. Dabei wurde ein rund halber Kilometer langer Abschnitt der Staatstraße (SS 41) zwischen östlichem Ortseingang und Ortszentrum neu angelegt, um die Verkehrssicherheit zu erhöhen und Ortsdurchfahrt zu verbessern.

Dieser Tage laufen laut Verfahrensverantwortlichem Augustin Hueber Asphaltierungsarbeiten. Wegen Platzmangels muss die Staatsstraße durch das Dorf, beginnend bei der Örtlichkeit Tuberis bis zur Kreuzung Pradatsch, bis zum Freitag, 12. April, zeitweise vollständig gesperrt werden. Sperren und Einbahnregelungen gibt es auch am Montag, 15. April und Dienstag, 16. April.

Während der Sperren können die Verkehrsteilnehmenden auf die Straßen außerhalb des Münstertals ausweichen. Fahrzeuge bis zu 7,5 Tonnen können auch die Gemeindestraße Strades als Ausweichstrecke mit abwechselndem Einbahnverkehr zu nutzen.

san

 

Kaunertal, am 08. April 2019. Beim dritten „modernen“ Soalrennen am Kaunertaler Gletscher galt es am 07. April erneut, einen Riesentorlauf mit leichten Hindernissen in einer aus drei Personen bestehenden Seilschaft zu bewältigen. Insgesamt 13 Teams und somit 39 Teilnehmer machten das dritte Gletscher-Soalrennen mit ihren kreativen Outfits und Verkleidungen zu einem bunten Spektakel. Obwohl es nicht nur um Geschwindigkeit ging, war der Ehrgeiz groß.

Kauner Gauner und Schiklub Kaunertal als Gewinner

Auf dem ersten Platz in der Kategorie „Die schnellsten Gruppen“ landete das Team „Kauner Gauner“ vor der „Skischule Kaunertal Fendels“ und den „Jungbauern Kaunertal“. Die „Mittelwertgruppe“ wurde angeführt von den „Kaunertaler Wildereren“ und ihrer charmanten Begleitung. Eine Jury, die unter anderem aus dem Kaunertaler Bürgermeister Josef Raich und Eugen Larcher (GF Kaunertaler Gletscherbahnen) bestand, bewertete zudem die Gruppen mit den originellsten Kostümen: Vor den Teams „Free Heel“ und den „Wilderern vom Kaunergrat“ konnte sich der „Schiklub Kaunertal“ hier den ersten Platz erkämpfen. Immerhin waren die Teilnehmer auf rund 100 Jahre alten Holzskiern unterwegs – und infolgedessen auch die langsamste Seilschaft, die mit der traditionellen „Schröpferwurst“ geehrt wurde.

Drittes Soalrennen seit 1930ern

PM 080419 KTG Soalrennen 03Mit dem außergewöhnlichen Rennen greifen die Bergbahnen einen alten Kaunertaler Brauch aus den 1930er-Jahren auf: das Überqueren von Gletschern in einer Seilschaft. Weil es zu jener Zeit noch keine Lifte gab, sorgte die Seilschaft bei Gletscherüberquerungen für Sicherheit –irgendwann entstand daraus ein Rennen.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Aktuelle Seite: Start Politik Aktuelles Taufers im Münstertal: Staatsstraße wegen Arbeiten gesperrt