Werbung

VinschgerWind

Korrnerlieder kommen zum Zug

s14 4948Laas/Vinschgau - An den Vinschger Bahnhöfen hängen Plakate mit den Korrnerliedern von Luis Stefan Stecher. Die Idee dazu hatte der Vinschgerwind-Mitarbeiter Heinrich Zoderer, getragen wird die Aktion vom Bildungsausschuss Laas und der Gemeinde Laas und von den Bildungsausschüssen des Vinschgau.

von Erwin Bernhart

Ab sofort hängen in den Schaukästen der Vinschger Bahnhöfe Plakate mit jeweils einem „Korrnerliad“ von Luis Stefan Stecher.

Im Laufe der Zeit sollen die Plakate Bahnhof wechseln. Durch ihre Anwesenheit am gelungenen Eröffnungsfestl am Bahnhof von Laas honorierten viele Interessierte, viele Laaser und viele Literatur- und Zugfreunde aus Nah und Fern, die spezielle Idee, die Bahnhöfe mit spezieller Vinschger Literatur zu bereichern. Der Autor Luis Stefan Stecher war von der Aktion gerührt und angetan und las einige Korrnerliadr am 5. Mai in Laas vor. Heinrich Stecher, Arzt und Musiker, hat einige Korrnerlieder seines Vaters neu vertont und brachte die Kompositionen mit Gesang und Gitarre, begleitet von Hannes Ortler auf verschiedenen Instrumenten, zu Gehör.  Stecher erntete damit viel Applaus und viel Anerkennung. Der amtierende Verkehrs-Landesrat Florian Mussner fand lobende Worte für die Aktion, für die Verbindung von Literatur und Vinschger Zug, für die Kreativität der Vinschger. Mussner sagte, dass er die Korrnerlieder mehrmals lesen müsse, um sie zu verstehen. Ideator Heinrich Zoderer erinnerte an das bekannte Datum, den 5.5.2005, an dem der neue Vinschger Zug nach offizieller Eröffnung erstmals durch den Vinschgau gefahren ist. Mit der Verbindung von Vinschger Zug und Korrnerliedern werden zwei für den Vinschgau bedeutende Werke miteinander verbunden. Eine Fahrt mit der Rhätischen Bahn mit den Freunden der Eisenbahn sei der Ursprung seiner Plakat-Idee gewesen. In Absprache mit dem Raetia-Verlag, mit der STA, mit LR Mussner, mit dem Vinschgerwind (Grafik), mit der neuen Obfrau des Bildungsausschusses Laas Brigitte Schönthaler, mit der Laaser Gemeindereferentin Verena Tröger und mit Ludwig Fabi vom Bezirksservice Vinschgau konnte diese Idee nun Wirklichkeit und von vielen getragen werden. Fabi hob die verbindende Kraft von Zug, Bahnhöfen und Kulturarbeit hervor, die Korrnerlieder seien darin gut aufgehoben.
Mit einem ungezwungenen Buffet und bei Wein und Wasser fand das Festl seinen Abschluss. Die Plakate mit den erbaulichen Stecher-Texten werden als neuer Blickfang an den Bahnhöfen bleiben.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Aktuelle Seite: Start Politik Lokales Archiv Archiv 2018 Ausgabe 10-18 Korrnerlieder kommen zum Zug