Werbung

VinschgerWind

Südafrikanischer Käse mit Südtiroler Wurzeln

s14sp234 7285Schleiser Alm - Nachdem 2015 bereits zwei tibetische Landwirtschaftsschüler auf der Schleiser Alm ein Praktikum absolvierten, ist heuer Maria van Zyl, eine Studentin aus Kapstadt für einige Zeit auf der Schleiser Alm, um die Tier- und Stallpflege, vor allem aber die traditionelle Käseherstellung mitzuerleben.

von Emauel Abertegger

Maria ist in Südafrika geboren und aufgewachsen und entdeckte nach der Oberschule ihr Interesse für die Herstellung und die Herkunft von Lebensmitteln.

Mutig entschied sie sich für ein weiterführendes Studium an der Universität für Scienze Gastronomiche in Pozello, wohlwissend, dass ein Großteil des Studiums in Italienisch angeboten wird, eine für Maria, die schon Afrikaans, Englisch und Deutsch spricht, neu zu erlernende Sprache. Nach dem dreijährigen Studiengang wollte sie nun auch praktisch in die Materie eintauchen und nahm Kontakt mit Alexander Agethle vom Schleiser Engl Hof auf. Dieser verwies sie an das Ehepaar Abertegger auf der Schleiser Alm, da am Engl Hof momentan kein Käse produziert wird.
Auf der Alm lernt die wissbegierige Maria nun alle Aspekte der alpinen Milchbewirtschaftung kennen, angefangen vom frühmorgendlichen Sammeln und Melken der Kühe, über die Käse- und Butterherstellung, bis hin zur Pflege und Reifung der Laibe und der sorgfältigen Hygiene der Werkzeuge und Milchräume.
Nach Abschluss des einmonatigen Praktikums wird Maria dann wieder in Ihre Heimat Südafrika zurückkehren, im Gepäck viele Erfahrungen und einen konkreten Plan – ihre Diplomarbeit zu schreiben und mit ihrer ganzen Familie einen biodynamischen Agriturismo bei Kapstadt zu eröffnen. Besonderes Augenmerk will Maria dabei auf die Integration der einheimischen Bevölkerung und auf einen lokalen „Touch“ legen.
Ab 2019 wird Maria hauseigenen Käse und ihr Bruder, der bei der Kellerei Alois Lageder gerade seine Erfahrungen macht, eigenen Wein herstellen. Gemeinsam mit ihren Eltern werden die beiden in ihrem afrikanischen Guest House Besuchern aus aller Welt verschiedene lokale Produkte anbieten, welche ihre Herstellung zu einem kleinen Teil auch Südtirol zu verdanken haben werden.
Maria hat versprochen, uns nach der Eröffnung mit einigen Fotos die ersten Produkte aus Südafrika zu präsentieren und wer weiß, vielleicht haben einige ja Lust die südafrikanische Almpraktikantin dann in ihrer Heimat zu besuchen.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Aktuelle Seite: Start Politik Lokales Archiv Archiv 2018 Ausgabe 16-18 Südafrikanischer Käse mit Südtiroler Wurzeln