Werbung

VinschgerWind

Dabei sein ist alles

Ortler Bike Marathon: Unter dem Motto „Dabei sein ist alles“ – „Ich will auch mitfahren“ konnten Kinder ihr ganz eigenes Rennen bestreiten. Beim Kinderlauf wurde jedoch keine Zeit genommen, am Ende erhielt jeder Nachwuchsbiker eine Medaille und ein Überraschungsgeschenk. (sam)

Historische Orte

s46sp4 malsertorOrtler Bike Marathon:  Durch das Schludernser Stadttor in die Stadt hinein und durch das Malser Tor (Bild) wieder aus Glurns heraus. Gleich nach dem Start mussten die Teilnehmer durch zwei der drei berühmten Stadttore fahren und auch auf der restlichen Strecke kamen sie an historischen Orten und Gebäuden vorbei. (sam)

Sieg der beiden Titelverteidiger

s46sp123 streckeAm ersten Samstag im Juni stand Glurns wie schon in den vergangenen Jahren ganz im Zeichen des Radsports.  1200 Mountainbikerinnen und Mountainbiker kamen in Südtirols kleinstes Städtchen um am berühmten Ortler Bike Marathon teilzunehmen. Die Sieger waren keine Unbekannten, im Gegenteil. Sowohl bei den Herren als auch bei den Damen wurde der Titel aus dem Vorjahr verteidigt.

Von Sarah Mitterer

Vor vier Jahren wurde der Ortler Bike Marathon ins Leben gerufen.

Erfolgreicher Start in die Rad-Saison

s47sp23 landesmeisterARSV Vinschgau Raiffeisen - Die diesjährigen Landesmeisterschaften im Mountainbike-Uphill wurden vom ARSV Vinschgau Raiffeisen organisiert und gingen am 19. Mai über die Bühne. Die Strecke auf der der Landesmeister ermittelt wurde, führte von Naturns auf die Zetnalm. Es galt 12,7 Kilometer zurückzulegen und 1200 Höhenmeter zu überwinden. Mit Andreas Tappeiner (Master 1) und Walter Platzgummer (Master 6) konnten zwei Vinschger sich in ihrer Kategorie den Titel holen.
Neben diesen zwei Landesmeistertiteln gab es zudem noch Podestplätze für David Mitterer, Stefan Mitterhofer und Markus Niederegger.
Nur einen Tag später fand der 3. Imster Radmarathon statt, an dem mehr als 600 Teilnehmer antraten. Andreas Tappeiner, der am Tag zuvor noch bei den Landesmeisterschaften erfolgreich war, trat bei der Strecke B, die 90 Kilometer lang war und bei der man 1300 Höhenmeter zurücklegen musste, in die Pedale. Er sicherte sich in der Gesamtwertung den 7. Platz, in seiner Kategorie schrammte er als 4. knapp am Podest vorbei.  Sehr erfolgreich war auch Sharon Fiegele, die in ihrem Premierenrennen in ihrer Kategorie zu Platz 3 fuhr und in der Gesamtwertung den sechsten Rang belegte. Ebenfalls am Start war Egon Wiesler, der die Strecke A mit 110 Kilometern und 2300 Höhenmetern erfolgreich absolvierte.  
Das nächste Rennen, das der ARSV Vinschgau  Raiffeisen organisiert findet am 15. Juli statt, es führt von Prad auf das Stilfserjoch. (sam)

Topangebot

s47 gravityReschen - Als neues Mitglied des Kartenverbundes der Leading Bikeparks, bietet die Region am Reschenpass den Inhabern der GraVity Card die Nutzung eines Topangebotes für Bike- und Endurobegeisterte. Die effiziente Zusammenarbeit des Tourismusverbandes Tiroler Oberland und des Tourismusvereins Reschenpass führte zum Anschluss an die Elite der europäischen Bike-Locations.

Walders Serie ist gerissen

s47sp12 Philip WalderTrail Trophy 2018 - Im vergangenen Jahr gelang dem Morterer Philip Walder der Hattrick. Drei Mal hintereinander entschied er die Trail Trophy in Latsch für sich. Bei der diesjährigen Ausgabe, an der rund 350 Enduro Fahrer teilnahmen,  riss Walders Siegesserie. Der 27-Jährige musste seinen Titel an den Schweizer Stefan Peter abgeben, dahinter klassierte sich der Deutsche  Christian Textor. Walder belegte in der Endabrechnung den dritten Platz und war somit bester Südtiroler.  Einen Sieg konnte der Vinschger dennoch feiern, denn in der Wertung in seiner Kategorie sicherte er sich den ersten Platz. Mit Sabrina Rinner, die sich einen zweiten Platz holte, schaffte auch bei den Damen eine Vinschgerin den Sprung aufs Podest.  (sam)

Finanzspritze für den Sportverein

s47 1805Schluderns - Kürzlich trafen sich die Vertreter des Sportvereins Präsident Raimund Lingg und Ausschussmitglied Prisca Gufler mit den Vertretern der Raiffeisenkasse Prad Taufers Andreas Nigg (Filialleiter in Schluderns) und Andrea Dietrich (Verwaltungsrätin) zur Unterzeichnung des Sponsor-Vertrages. Der ASV erhält 11.000 Euro als ordentlichen Beitrag und 4.000 Euro als außerordentlichen Beitrag anlässlich der 50-Jahrfeier des Sportvereins, die vom 15. bis 17. Juni 2018 am Schludernser Sportplatz über die Bühne geht. Die Raiffeisenkasse ist Sponsor der ersten Stunde. Auf dem Programm sind neben offiziellen und geselligen Teil auch Groß- und Kleinfeldturniere. Der Sportverein mit Trainer, Betreuern und unzähligen freiwilligen Helferinnen und Helfern leistet einen wichtigen Beitrag für die Dorfgemeinschaft und vor allem in der Jugendarbeit. (mds)

Gelungenes Event mit tollen Trails

s48sp23 0048Reschenpass - „Green Days“ - Am Wochenende vom 01. bis 03. Juni fanden am Reschenpass die Green Days 2018 statt. Mit diesem Event wurde die Bikesaison auf den Strecken der 3-Länder Enduro Trails am Reschenpass eingeläutet.

Bayern-Fanclub startet ins Jubiläumsjahr

s48 344Prad/Vinschgau - Der Bayernfanclub Ortler begeht heuer 30-Jahrjubiläum. Das war der Anlass für einen neuen Dress. Bereits am Ostersonntag  teilten der Präsident des Bayern-Fanclubs Ortler, Roman Angerer und seine Frau Carmen (die gute Seele des Clubs) in der Bar Montana (Prad) und in der Bar Prisca (Schluderns) die neuen Bayern-Jacken aus, und Kinder durften sich auf ein neues Baseball-Cap freuen. Am 12. Mai besuchte der Fanclub das letzte Heimspiel in München gegen den VFB Stuttgart. Leider mussten die großen und kleinen Fans mit einer Heimpleite nach Hause fahren. Für jene, die das erste Mal in der Allianz Arena waren, für die war es trotzdem ein tolles Erlebnis, das sie so schnell nicht vergessen werden. Am 26. Mai fand das traditionelle Weißwurstessen in der Bar Montana statt. Die Weißwürste hatte wieder das Bayernfanmitglied Ralf Breco aus München mitgebracht und die Brezen kamen aus der Bäckerei Gander nebenan. Es wurde diskutiert und analysiert. Unterstrichen wurden die Slogan „Einmal Bayern – immer Bayern“, und „Miar sein miar“. Im Namen des Fanclubs möchte ich mich bei den Sponsoren Raika Prad-Taufers, Generali Versicherung, Bar Prisca, Thöni Stühle und Bar Montana bedanken. Im diesjährigen Jubiläumsjahr werden noch weitere Events folgen.

Für den Bayernfanclub Ortler
Marseiler Herbert, Prad  

OSZ Mals Sieger des IV. internationalen Jugendfußballturniers

s48 02982Mals/Glurns - Am 26. und 27. Mai 2018 fand auf dem Glurnser Sportplatz das IV. Internationale Jugendfußballturnier des OSZ Mals statt.
Das OSZ Mals hatte die Jugendfußballmannschaften des  F.C. Südtirol, Feralpisalò (Brescia) und der Akademie Tirol (Nordtirol) zum Turnier eingeladen.

Tanzshow in Naturns

s48 Tanzshow NaturnsNaturns - Die Sektion Sporttanz des SSV Naturns veranstaltete am Freitag, 01. Juni eine Tanzshow in der Turnhalle Naturns. Eine Stunde lang ging es mit verschiedenen Choreographien einmal quer durch die Musikwelt.
Unter der Leitung von Choreographin Vera Holzer fand heuer zum achten Mal die Tanzshow des SSV Naturns statt, bei der dem zahlreich erschienenen Publikum die Ergebnisse der heurigen Tanzkurse präsentiert wurden. Über 50 Kinder und Jugendliche, im Alter von fünf bis 17 Jahren, waren mit dabei. Die Gruppen präsentierten Choreographien zu Rock ‘n‘ Roll, House, Rock, Pop, Balladen und die Minis luden mit ihrer Performance das Publikum ein, selbst das Tanzbein zu schwingen. „Manchmal vergehen die Trainingsstunden ohne dass wir es merken. Ich verlange Eifer und Disziplin, aber den Kindern soll es Spaß machen und wir alle sollen uns wohl fühlen. Deshalb ist es nicht nur ein Job, sondern eine Leidenschaft, mit dem Ziel unsere kleine Welt hier ein bisschen offener für den Tanzsport zu machen.“, erzählt Vera Holzer, die sich seit ihrer Kindheit dem Tanzsport widmet.
Ganz ist die Saison für die Gruppen des SSV Naturns noch nicht vorbei. Aktuell wird noch auf die Italienmeisterschaft trainiert, die im Juli in Rimini stattfinden wird. Dann geht es in die wohlverdiente Sommerpause, bevor im Oktober wieder die Tanzkurse starten. (cg)

WM-Bronze im Sportkegeln

s49 Wolfi BlaasNaturns - Wolfi Blaas hat in Rumänien die WM-Bronzemedaille im Sprint geholt. „Eine Medaille bei der WM zu holen hat einen ganz besonderen Wert, hat man es doch teils mit Profis zu tun, die in den Kegelhochburgen im Osten Europas und in Deutschland unter Vertrag sind, ihre Voraussetzungen sind völlig andere,“ erklärte Wolfi Blaas nicht ohne Stolz. Südtirol hat etwa 1.200 Sportkegler, Deutschland im Vergleich dazu 80.000. Das Kegeln erfreut sich in der Bevölkerung zwar großer Beliebtheit, als Meisterschaftssport ist das Sportkegeln aber sicher als Randsportart zu bezeichnen.

Aktuelle Seite: Start Sport