VinschgerWind

Vermummt und zugenäht

s54 rad stilfserjochPrad-Stilfserjoch - Strömender Regen, Eiseskälte und 10 cm Schnee am Stilfserjoch: der heurige Stilfserjoch Radtag machte es den Radfahrern alles andere als leicht. Mitten unter die wackeren Biker hat sich Vinschgerwind-Mitarbeiterin Cornelia Knoll mit ihrem E-Bike gewagt. Ein Erlebnisbericht.

von Cornelia Knoll

7 Uhr morgens….Der Wecker klingelt mich aus meinen Träumen. Draußen ziehen Nebel weit ins Tal hinab; es nieselt leicht. Oh je; ich wollte doch heut zum Stilfserjoch Radtag mit meinem E-Bike, 48 Kehren weit 25 km bis zum Pass hinaufradeln…?

Versorgung

Mit 5 Versorgunsständen hat der Nationalpark dafür gesorgt, dass Kräutertee, Himbeer- und Erdbeersaft, Äpfel, Kekse und Trinkwasser zur Genüge zur Verfügung standen.

Rettungsdienst am 17. Stilfser-Joch Radtag

s54 142618Insgesamt 74 Helfer.  Bergrettung, Finanzpolizei und Sanitäterdes  Weissen Kreuzes sowie 2 Notärzte und 2 ORG (organisatorische Leiter). Rettungsdienst-Standorte: in Prad,Gomagoi, Trafoi (Zentrale Versorgungsstelle)sowie auf der Franzenshöhe.
Im Bild das Gruppenfoto v.l.: Dalnodar Markus, Pfeifer Christian (ORG), Pfeifer Christian, Sieradzka Monika, Klotz Roland Horrer Katherina und Ungericht Karl (Notarzt)

Enduro-Top-Event in der Dreiländer-Region am Reschenpass

s54sp34 5917Reschenpass - Das fünfte 3-Länder Enduro Race lockte am letzten August-Wochenende (25. bis 27.) 252 Fahrerinnen und Fahrer an den Reschenpass. Die Touristiker der Region freuen sich neben einem gelungenen Sport-Event über zusätzliche Nächtigungen und perfekte Mundpropaganda in der Mountainbike-Szene. Die naturbelassenen Trails in der Dreiländer-Region sorgten für spannende Wettkämpfe und Begeisterung über ein gelungenes Rennwochenende bei den Aktiven. Nach zwei Tagen mit acht Stages siegte mit Ines Thoma die wohl derzeit beste deutsche Enduro-Fahrerin und mit Tobias Müller ebenfalls ein bekannter Top-Fahrer. „Das Traumwetter hat uns natürlich in die Karten gespielt und für staubige, aber auch sehr faire Bedingungen für alle auf den Trails gesorgt“, zeigt sich Thomas Schlecking vom Veranstalter Bike Projects sehr zufrieden. „Außerdem freut uns, dass unser Angebot der Duo-Klassen und damit das Fahren im 2er Team sehr gut angenommen wurde.“ Bei diesen Duo-Teams wurde immer die langsamere Zeit der beiden Teamfahrer in die Wertung genommen – das heißt, es kam auf Ausgeglichenheit im Team an. Hoch zufrieden mit dem Veranstaltungsverlauf zeigte sich auch Uli Stampfer, Geschäftsführer Ferienregion Reschenpass: „Der Event kommt sehr gut an. Wir erfreuen uns zunehmender Bekanntheit in den Kreisen der Endurosportler. Mit den Athleten haben wir hochkarätige Meinungsbildner bei uns zu Gast, deren Wort in der Szene Gewicht besitzt. Wenn, wie heuer, so ein Traumwetter dazukommt, passt natürlich alles.“ Als erwünschten Zusatzeffekt verzeichnen die Ferienregion Reschenpass und Nauders Ende August einen positiven Nächtigungsimpuls. „Die 250 Fahrer mit Begleitung sind bis zu vier Tage bei uns zu Gast gewesen. Das bringt uns touristisch natürlich zusätzliche Wertschöpfung“, so Stampfer. Der Event ist erstmals als „Enduro World Series Qualifier Event“ eingestuft. Ambitionierte Enduro-Piloten erhalten wichtige Punkte für die Qualifikation zur EWS. (aw)

Aktuelle Seite: Start Sport Radsport