Werbung

VinschgerWind

Langläufer mit Saisonfinale in Sulden

s51 1831Sulden/Prad - In der alpinen Ski-Hochburg Sulden machten im Rahmen der Volksbank-Trophäe kürzlich hunderte von Langläufern aus dem ganzen Land auf sich aufmerksam.

Bei hervorragenden Loipen- und Wetterbedingungen wurde vom ASV Prad-Sektion Langlauf, welche eine Renngemeinschaft mit dem Laaser Laufverein bildet, das Saisonfinale gleich an zwei Tagen ausgetragen. Ob in der klassischen oder in der freien Technik, die angereisten SportlerInnen aller Altersklassen sorgten auf der anspruchsvollen Suldner Höhenloipe für spannende Rennen. Mit Massenstart- und Staffelrennen war es auch für das s51 12 ProPublikum ein besonderes Erlebnis, die über 200 Athletinnen pro Renntag anzufeuern. Dabei konnte der Laaser Lokalmatator Florian Capello die Bestzeit bei den Herren und Lea Demetz aus Gröden bei den Damen erzielen. Das Staffel Gold der allgemeinen Klasse konnte der 5V Loipe mit Patrik Burger, Thea Schwingshackl und Michael Bachmann einfahren. Insgesamt 70 Dreier-Mix-Staffeln beteiligten sich ab der Alterklasse U10. Bei der Preisverteilung in der Suldner Tennishalle wurden auch die SiegerInnen der Gesamtwertung und die Vereinswertung prämiert. Nach dem überragenden 5V Lopie Verein aus dem Pustertal und dem SC Gröden konnte sich in der Mannschaftswertung der ASC Sesvenna Schlinig den guten dritten Platz einnehmen. Die s51 1552Volksbank Langlauftrophäe wurde heuer zum 40.ten mal ausgetragen, ebenso besteht die Sektion Langlauf im ASC Präsident 40 Jahren. Auf diesen Umstand wurde noch mit den Vereins- und Verbandsfunktionären, Athletinnen, Freiwilligen Helfern, Eltern, Vertretern der Volksbank und TrainerInnen angestoßen. (lu)

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Aktuelle Seite: Start Sport Skisport Archiv Archiv 2019 Ausgabe 7-19 Langläufer mit Saisonfinale in Sulden