Werbung

VinschgerWind

Sportverein Schluderns feiert 50. Geburtstag

s39 D27K5186Schluderns - Drei Tage lang feierte ASV Schluderns Raiffeisen seinen 50. Geburtstag. Auf dem Programm standen Fußballturniere, Festakt, Ehrungen und geselliges Beisammensein. Den Festgottesdienst zelebrierten die Geistlichen Alfred Gander  und Josef Stampfl.

Dieser war im Gründungsjahr 1968 Kooperator in Schluderns und gehörte der ersten Fußballmannschaft an.
Doch der Reihe nach. Lange Zeit wurde in Schluderns auf dem „Flugplatz“ Fußball gespielt.  „Wir wollen einen Sportverein“, diese Forderung von Jugendlichen war im April 1968 auf Anschlagtafeln und an der Tür vom damaligen BM Franz Klotz zu lesen. Und das zeigte Wirkung. Bereits am 28. Juni kam es zur Gründung des Sportvereins. Erster Präsident war der Bäckermeister Matthias Fritz. Ihn unterstützten im Ausschuss Peppi Rungaldier, Gustl Theiner, Peppi Denicolo‘, Karl Wenusch, s39 D27K5156s39 D27K5165Hans Rainalter und Albert Tanzer. Tanzer war erster Fußball-Sektionsleiter. In der Spielsaison 1970/71 konnten erstmals Meisterschaftsspiele auf dem neu errichteten Fußballplatz ausgetragen werden. In den Anfangsjahren  drehte sich neben Fußball vieles um Ski Alpin und vor allem  Leichtathletik. Später kamen die Sektionen Sportschützen und verschiedene Hallensportarten dazu. Im Fußball schaffte es die Schludernser A-Mannschaft bis in die Landesliga. Derzeit spielt sie in der II. Amateurliga.  Höhepunkte im Verein waren der Besuch von Diego Armando Maradona und die Empfänge der Behindertensportler Dorothea Agethle und Roland Ruepp, die WM- und Olympiamedaillen nach Schluderns gebracht hatten. Der ASV Schluderns  zählt heute rund 500 Mitglieder und leistet Beachtliches in der Kinder- und Jugendarbeit. (mds)

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Aktuelle Seite: Start Sport Sport Allgemein Archiv Archiv 2018 Ausgabe 13-18 Sportverein Schluderns feiert 50. Geburtstag