Dienstag, 23 August 2011 07:52

„Funken auf das Publikum“

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

 

Schlanders

s39_6898Es ist gelungen, den Funken auf das Publikum überspringen zu lassen“, sagte ein Eventmanager aus dem bayerischen Raum über das elfte Stabhochspringen in Schlanders. So trugen sicherlich die angenehm warmen Temperaturen und die einheizende Atmosphäre dazu bei, dass noch bei 5,53m vier der acht Springer im Bewerb waren.

Als sowohl der Deutsche Michel Frauen und vor allem der Italiener Matteo Rubbiani dies auszunutzen verstanden und so ihre bisher beste Höhe ihrer Karriere sprangen, witterte auch Fabian Schulze noch eine Chance auf ein WM Ticket. 5,73m wären dazu nötig gewesen. Dem großen Druck konnte er aber nicht standhalten.  Ebenso hoch wäre der neue Platzrekord gewesen, den sich der elegante Grieche Fillipidis Konstantinos auflegen ließ. Weil dessen Stäbe beim Fug kaputt gingen, sprang er mit geliehenen Stäben und scheiterte nur knapp. Er gewann mit 5,63m. Damit sicherte sich der Grieche den begehrten Alpencup,  bei dem Innsbruck und Rottach am Tegernsee dabei sind. Großen Applaus bekam  das erfolgreichste deutsche Sportakrobatikduo Janina Hiller und Sophia Müller bei ihren Auftritten. Mit der Modeshow der Geschäfte Former und Zebra aus Schlanders, bei der auch einige Stabhochspringer sich beteiligten, endete die Sprunggala am Kulturhausplatz in Schlanders. Die Veranstalter vom Lac Vinschgau Raiffeisen und Asc Schlanders Raiffeisen zeigten sich sehr zufrieden. (ah)

s39_6774s39_7088

Gelesen 1020 mal
Mehr in dieser Kategorie: « SportWind Andres neuer Trainer »

Schreibe einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok