Diese Seite drucken
Dienstag, 21 März 2017 09:26

Neue Radverbindung

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

s28sp1 9440klKajetansbrücke - Im Rahmen des grenzüberschreitenden Interreg-Projekts Terra Raetica Mobil erfolgte der Baustart eines Radübergangs bei der Kajetansbrücke in Pfunds. Dadurch wird das Radwegenetz zwischen Nord- und Südtirol weiter ausgebaut und verbessert.
„Terra Raetica Mobil“ – dahinter verbirgt sich ein länderverbindendes Interreg-Projekt des TVB Tiroler Oberland gemeinsam mit der italienischen Partnergemeinde Mals in Südtirol. Ziel des Projekts ist es, sowohl im Bereich der Kajetansbrücke im Tiroler Oberland als auch in der Südtiroler Ortschaft die Infrastruktur der Radwege zu verbessern. Sie sollen für Biker auf Sicherheit, Qualität, Attraktivität und Streckenführung hin optimiert werden. Zu den geplanten Maßnahmen gehören unter anderem der Bau der neuen Brücke in Pfunds. Die Errichtung des Inn-Übergangs stellt einen weiteren Schritt dar, um den Fernradweg Via Claudia Augusta noch attraktiver für Radfahrer zu gestalten. Zusätzlich wird ein neuer Fahrradanhänger zur Verfügung gestellt. Ein Radshuttle sorgt für die sichere und bequeme Überquerung des Reschenpasses, schont die Umwelt und macht gleichzeitig die Befahrung der alten römischen Handelsstraße Via Claudia Augusta auch für Familien möglich. Mit dem geplanten Lückenschluss des international bekannten Fernradweges am Reschenpass sowie der Verbindung ins Münstertal soll auf lange Sicht eine Terra Raetica Rundreise (Pfunds-Nauders-Mals-Münstertal-Zernez-Scuol-Pfunds) entstehen.

{jcomments on}

Gelesen 214 mal

1 Kommentar

  • Kommentar-Link gabi winck Samstag, 10 August 2019 07:09 gepostet von gabi winck

    Hallo, da die Meinungen auseinander gehen und ich im Netz nichts finde, könnt ihr mir bestätigen, dass die Reschenstraße von der Kajetansbrücke ab für Radfahrer gesperrt ist? LG aus Brixen
    (ich käme nie auf die Idee da hochzufahren, über Martina ist auch kaum Umweg ..., ich frage nur, weil im Rahmen eines Langstreckenrennens sehr viele Teilnehmer dort hoch sind ...)