Dienstag, 08 August 2017 00:00

Althandwerkertreffen in Graun

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

s15 F5617Graun - Am Sonntag (09.07.) strömten rund 1.000 Althandwerker aus ganz Südtirol zum 56. Treffen nach Graun. Einen Tag lang konnten die Teilnehmer aus allen Teilen Südtirols gemeinsam feiern und sich austauschen. Mit einem traditionellen Brunch und musikalischer Unterhaltung wurden sie willkommen geheißen. Viele besuchten anschließend den Grauner Kirchturm oder machten einen Spaziergang entlang der Seepromenade; andere gingen zum Festgottesdienst, den Monsignore Don Klaus, ehemaliger bischöflicher Zeremoniar in Chur und Mitglied der „Servi della Sofferenza“, mit geschulter Rabulistik und volksnah gestaltet hat. Begleitet von den Klängen der Musikkapelle marschierten die rund 1.000 Althandwerker zum Festplatz und gingen zum geselligen Teil des Tages über, den das OK-Team rund um lvh-Orts- und Bezirksobmann des Obervinschgaus, Erhard Joos, bis ins letzte Detail hervorragend organisiert hatte. Joos konnte unter den Ehrengästen Verbandspräsidenten Gert Lanz, den Landespräsidenten der Althandwerker, Johann Zöggeler, und den Präsidenten des gesamtstaatlichen Verbandes (ANAP), s15 5597Gianpaolo Palazzi aus Rom willkommen heißen. Gert Lanz begrüßte in seiner Rede alle Besucher und bedankte sich bei den Senioren für Ihren jahrelangen und unermüdlichen Einsatz für die heimische Wirtschaft. Johann Zöggeler machte darauf aufmerksam, dass die Althandwerker heute vor allem Vorbildfunktion für die jungen Generationen haben. Lob und Anerkennung für ihre Arbeit und Leidenschaft für das Handwerk erhielten die anwesenden Senioren vom Kammerabgeordneten Albrecht Plangger und Bürgermeister Heinrich Noggler. Im Rahmen des Festes wurden außerdem die ältesten anwesenden Handwerkerinnen und Handwerker prämiert. Beeindruckt von Geschichte, Kultur und Landschaft der Oberländer traten die Althandwerker gut gelaunt ihre Heimreise an in der Hoffnung, sich nächstes Jahr beim 57. Treffen wohlauf wieder zu sehen. (aw)

{jcomments on}

Gelesen 481 mal
Mehr in dieser Kategorie: « „Bewusst Südtirol“ Volles Rohr »

Schreibe einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok