Diese Seite drucken
Dienstag, 17 April 2018 00:00

„The Sweet“ lassen die 1970er aufleben

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

s18 0943Sulden/Madritsch - Wenn im Tal noch Nebel ziehen, so scheint auf Madritsch (2850 m) oft schon die Sonne. Das war auch am  8. April der Fall, als das Konzert der Musikgruppe „The Sweet“ auf dem Programm stand.

von Magdalena Dietl Sapelza

Kurz bevor die Sängerin der Vorband, Marlene Basso, die Bühne betrat, hatte sich der Hochnebel gelichtet und gab das herrliche Gletscherpanorama frei.

Die vielen Besucherinnen und Besucher kamen voll auf ihre Kosten, sei es beim Skifahren, wie auch beim Konzert. Die „Sweet“ mit dem Gitarristen Andy Scott (der einzige aus der einstigen Originalgruppe) und seinen drei Musikern heizten s18 0933s18 0954dem Publikum richtig ein. Unzählige Fans  jubelten der Gruppe zu und schwelgten bei den Songs „Blockbusters“, „Little Willi“, „The Six Teens“  und vielen anderen in Erinnerungen an die 1970 Jahre, in denen die Bravo-Poster mit den „The Sweet“ an den Wänden der Jugendzimmer klebten. Und manche Poster mögen wohl noch heute hängen, denn der große Andrang bei der Autogrammstunde beweist, dass die Musikgruppe nach wie vor sehr populär ist. Das Skigebiet „Madritsch“ bleibt bis zum 1. Mai geöffnet. Der massive Schnee des vergangenen Winters sorgt auch noch in der Frühlingssonne für perfekte Pistenverhältnisse vor traumhafter Gletscherkulisse.

s18 0946

 

{jcomments on}

Gelesen 1615 mal