Diese Seite drucken
Donnerstag, 10 März 2011 10:23

„Gschmugglt weart nicht mea“ – odr eppr decht?

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

S’Lorgagassl Stilfs

s16sp1_Bild11

Anlässlich der Uraufführung des Volksstücks in drei Akten „Gschmugglt weart nicht mea“ von Toni Bernhart durch die Theatergruppe s´Lorgagassl wurde Stilfs am 12. März zum Mekka zahlreicher Theaterliebhaber. Der Kulturhaussaal drohte aufgrund des Besucheransturms aus allen Nähten zu platzen; letztendlich aber konnten alle eingelassenen Theaterfreunde aus nah und fern das authentisch und schauspielerisch hervorragend interpretierte Stück vollends genießen. Die geniale Idee fürs Schmugglerstück hatte Regisseur Pankratius Eller höchstselbst und dafür prompt den renommierten Autor Toni Bernhart gewinnen können. Die fundamentale Ausgangsbasis war somit geschaffen; eine bedachte und kluge Auswahl der Charakterdarsteller und viele fruchtbare Theaterproben sollten folgen. Die Akteure bestachen bei der Premiere durch schauspielerischen Elan und erfrischende Originalität und begeisterten mit humorvollen und treffsicheren Pointen das sichtlich amüsierte Publikum.
Thematisiert wird das Phänomen des Schmuggelns, ein ständiger Spagat zwischen legitimem Überlebenskampf und verabscheuungswürdigem Verbrechertum, dessen Aktualität selbst heute noch ungebrochen ist und folglich zum Nachdenken anregen soll. Der Theatergruppe s´Lorgagassl zum 10-jährigen Bühnenjubiläum nahezu auf den Leib geschrieben, erlebte diese exklusive Darbietung - gereift durch viel Einsatz, Detailliebe und Schauspieltalent -  eine verdientermaßen umjubelte und erfolgreiche Theaterpremiere, welche mit einem feinen Buffet und dazugehörigem Smalltalk ihren gebührenden Ausklang fand. (re)

Gelesen 1169 mal