Diese Seite drucken
Dienstag, 17 September 2013 12:00

Analyse zum Saison-Start

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

s50sp1 6331. Liga - Mit 5 Mannschaften zeigt die 1. Liga eine starke Vinschger Präsenz. Einige Fragen stellen wir dem Kastelbeller Sektionsleiter Remo Mengon.
Vinschgerwind: Wie sind die Perspektiven für Kastelbell/Tschars?
Mengon: Nach Vorbereitung und Freundschaftsspielen ist etwas Positives entstanden, wie die zwei ersten siegreichen Meisterschaftsspiele bewiesen haben. Eigentlich wurde die Mannschaft nicht verstärkt, sondern verjüngt, was mich stolz macht. Der Beweis, das man  diesen Jungen das Vertrauen geben soll, war das Pokalspiel gegen Sarntal, welches wir gewannen (Tore von Tuttolomondo und Schuler), wo ein ’96 Luca Mengon, ein ’95 Andreas Gstrein und ein ’96 Maximilian Tschenett eingesetzt wurden.
Ihre Meinung über die Liga im Allgemeinen?
Es beginnt ein Jahr, in dem fast alle Vereine in dieser Liga einen Trainerwechsel hatten. Diesbezüglich bin ich überzeugt, dass Mals den momentan besten Vinschger Trainer geholt hat. Um den Aufstieg werden drei/vier Vereine dabei sein wie Lana, Terlan, Auer, dann kommen Mals, Partschins, Neumarkt, Schlanders, Sarntal. Die restlichen Mannschaften, auch Kastelbell,  werden um den Abstieg kämpfen. (lp)

Gelesen 525 mal