Diese Seite drucken
Dienstag, 23 Juni 2015 00:00

Bahnhof des Jahres 2015

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

s21 Bahnhofsfest SchludernsSchluderns/GlurnsNach Niederdorf und Marling wurde dieses Jahr der Bahnhof Schluderns/Glurns vom Verein Freunde der Eisenbahn zum Bahnhof des Jahres 2015 ausgezeichnet. Die beiden Gemeinden nahmen diese Auszeichnung am 13. Juni in Empfang und veranstalten ein Bahnfest. Gleichzeitig wurde auch die von Architekt Siegfried Tappeiner umgebaute Bahnhofsremise als Stützpunkt der Naturnser Pfadfinder eingeweiht. Die Festredner betonten, dass das Hauptgebäude optimal restauriert und sich das gesamte Bahnhofsareal in einem gepflegten Zustand befindet. Die gute Anbindung des City-Bus-Dienstes, der Imbissstand am Bahnhofsareal, die Parkmöglichkeiten und die Unterführung für Radfahrer und Fußgänger, sowie die hervorragende Renovierung der Remise und die Bereitstellung der Räumlichkeiten für die Jugend, waren die Hauptgründe für diese Auszeichnung. Die gelungene Integration der alten Palabirnbäume, der s31 not weg frankbarrierefreie Zugang und die Infotafeln machen den Bahnhof zur Visitenkarte von Schluderns und Glurns. Landesrat Richard Theiner erinnerte in seinen Grußworten an die Absicht der Landesregierung, in dieser Legislaturperiode die Vinschger Bahn zu elektrifizieren und die Bahnlinie Meran Bozen zu übernehmen und auszubauen. Theiner brachte auch seine Überzeugung zum Ausdruck, dass alles unternommen werden muss, um die diskutierten Bahnverbindungen in die Schweiz und nach Bormio Wirklichkeit werden zu lassen. In dieser Amtsperiode muss der Trassenverlauf studiert und festgelegt werden. Neben einer Fotoausstellung im Bahnhofsgebäude, gab es musikalische Einlagen der MK Schluderns und Glurns, sowie Spiele und Workshops für Kinder und Jugendliche mit den Pfadfindern und dem Jugendtreff Phönix. (hzg)

{jcomments on}

Gelesen 547 mal