Bei dieser Aktion wurde der Gegner mit der gelb-roten Karten bestraft
Bei dieser Aktion wurde der Gegner mit der gelb-roten Karten bestraft

Mit den Fingerspitzen am Pokal

geschrieben von

Der Traum vom Pokalsieg lebt für den ASC Schlanders weiter! Die Vinschger haben es geschafft und sicherten sich durch den 2:0 Heimsieg im Pokal-Halbfinalrückspiel gegen Riffian Kuens den Einzug in das Pokalfinale der 1. Amateurliga. Das Endspiel, in dem Schlanders auf Freienfeld trifft, findet am 1. Juni in Reischach statt.

Von Sarah Mitterer

Der 24. April 2019 wird den Fußballern des ASC Schlanders wohl lange in Erinnerung bleiben, denn es ist jener Tag, an dem sich der Traum von der Finalteilnahme um den Landespokal der 1. Amateurliga erfüllte. Das Halbfinalhinspiel verlor man gegen Riffian Kuens mit 2:3. Dennoch durften die Vinschger weiterhin auf den Finaleinzug hoffen, da die zwei Auswärtstore die Ausgangslage ein wenig einfacher machten. Nach einer torlosen ersten Halbzeit bekamen die Fußballfans eine spannende zweite Spielhälfte zu sehen. Zunächst vergaben die Gäste aus Riffian eine Großchance. Nach einem Foul an einem Schlanderser Fußballer wurde der gegnerische Spieler vom Schiedsrichter mit der gelb-roten Karte vom Platz gestellt und Schlanders agierte nun mit einem Mann mehr auf dem Feld. Wenig später erhielt Schlanders einen Freistoß aus kurz vor dem 16er Raum. Josef Spechtenhauser nutzte die optimale Position aus und traf in der 62. Spielminute zum viel umjubelnden 1:0 Führungstreffer. Riffian Kuens ließ nicht locker, doch Schlanders machte alle Chancen des Gegners zunichte. Die Gegner warfen in den letzten Minuten alles nach vorne. Eine freie Lücke nutzten die Vinschger eiskalt aus. Martin Blaas erhielt in der 85. Minute bei s52 torjubelder Mittellinie einen perfekten Pass, machte einen Sololauf und netzte mit einem sehenswerten Weitschuss zur 2:0 Führung der Schlanderser ein. Damit brachen die Vinschger den Gästen das Genick. Als der Schlusspfiff ertönte gab es für die Schlanderser kein Halten mehr. Spieler und Fans feierten den Finaleinzug.
Im Finale treffen die Balljäger von Coach Bernd Muther auf Freienfeld. Das Team belegt aktuell Platz 5 in der Gruppe B der 1. Amateurliga. Es wird mit Sicherheit keine einfache Aufgabe für die Vinschger werden. Im Endspiel heißt es alles oder nichts, denn der Sieger dieses Spiels wird am Ende die begehrte Landespokal-Trophäe in die Höhe stemmen. Und die Vinschger werden alles dafür geben, um am Ende die siegreiche Mannschaft zu sein und den Pokal in den Vinschgau zu holen.

Gelesen 59 mal
Mehr in dieser Kategorie: « Plaus steht im Finale Neues Bojenfeld »

Schreibe einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.