Der Böse Weg

geschrieben von
Der Böse Weg Dienstag, 05 April 2022 06:42
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Eröffnung der Wanderausstellung::


Samstag, 23.04.2022

um 15.00 Uhr


Museum Vinschger Oberland Graun

 

Öffnungszeiten: Sa 30.04., Fr 06.05., Sa 07.05., Fr 13.05, Sa 14.05., Fr 20.05., Sa 21.05.
jeweils von 16 bis 18 Uhr.

Für Gruppen und Schulklassen Vormittags und Nachmittags nach Vereinbarung von Dienstag bis Samstag. Anfrage telefonisch unter 348 0609560 oder per Mail an wolfgang.thoeni@gmail.com

 

 

Die Entscheidung für eine Ausstellung über diese Verkehrsverbindung wurde durch ihre Bedeutung für das Leben der Menschen in der Region motiviert. Den Anlass bot die Initiative der drei Länder Tirol, Südtirol, Trentino, das Euregio-Museumsjahr 2021 ins Leben zu rufen. Unter dem Motto „Transport – Transit – Mobilität“ thematisiert die Wanderausstellung Aspekte der Wirtschaft, des Alltagslebens, des Ideentransfers und der Verkehrsplanung. Der geografische und zeitliche Rahmen der Wanderausstellung umfasst die Region Terra Raetica im Mittelalter und in der Frühen Neuzeit (1. Heft 2021) sowie die zwischen 1891 und 1918 geplanten Bahnverbindungen von Landeck bis Meran nebst Abzweigungen ins damalige Ausland (2. Heft 2022). „Der böse Weg“ war nicht immer im besten Zustand. Dennoch bildet die Reschenroute seit dem Hochmittelalter ein wichtiges Bindeglied im europäischen Verkehrsnetz aus Land- und Wasserwegen zwischen der Nordsee und dem Mittelmeer. Seit Jahrhunderten ist die Straße der Mittelpunkt des täglichen Lebens. Verband sie einst wichtige Handelszentren, so erschließt sie heute Tourismus- Regionen. Zu allen Zeiten war und ist die Alpentransversale auch ein Weg der Kommunikation und des Kulturaustausches.

 

Bildungsausschuss Graun

zurück

Gelesen 61 mal

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.