9. September: Land wird bei Lebensmittelverschwendung aktiv

Mit einer Sensibilisierungs- und Informationskampagne möchte das Land das Verschwenden von Lebensmitteln eindämmen. Landesrätin Deeg stellt die Initiative am 9. September vor.

Seit dem Jahr 2018 gibt es in Südtirol ein Landesgesetz, mit dem die Verschwendung von Lebensmitteln und anderen Produkten vorangetrieben wird. Darin wird unter anderem geregelt, wie noch genießbare, überschüssige Lebensmittel, aber auch Arzneimittel oder gebrauchte Kleidung weitergegeben werden können. Zudem wurde ein Koordinierungstisch eingesetzt, in den sich Vertreterinnen und Vertreter der Landesverwaltung (Soziales, Gesundheit, Landwirtschaft, Wirtschaft, Umweltagentur) und des Gemeindenverbandes ebenso wie Vertretungen der Freiwilligenvereine FoodNet in diesem Bereich sowie der Wirtschaftsverbände (hds, HGV, lvh, Confesercenti) einbringen.

Wenn man bedenkt, dass jede Südtirolerin und jeder Südtiroler im Durchschnitt jährlich etwa 27,5 Kilogramm an Lebensmitteln ungenutzt in den Müll schmeißt, gilt es das Bewusstsein für die Lebensmittelverschwendung zu verstärken. Um für dieses Thema zu sensibilisieren, aber auch um Gegenstrategien aufzuzeigen, startet das Land Südtirol in den nächsten Tagen eine Kampagne. Soziallandesrätin Waltraud Deeg wird diese am

Donnerstag, 9. September 2021

um 10 Uhr

in der Fachschule für Hauswirtschaft und Ernährung Haslach

in Bozen, Angela-Nikoletti-Platz 14

vorgestellen. Gemeinsam mit Schuldirektorin Gudrun Ladurner, Luca Merlino vom Banco Alimentare, Christian Bacci von den Bröseljägern/Cacciatori di biricole sowie der Direktorin des Amtes für Kinder- und Jugendschutz und Soziale Inklusion Petra Frei gibt die Landesrätin einen Überblick über Daten und Fakten, aber auch zu den geplanten Aktionen. Dazu zählt, dass Kochlehrerin Martina Gögele aufzeigt, welch schmackhaften Gerichte aus ungenutzten Lebensmitteln gezaubert werden können.

ck

Gelesen 39 mal

Schreibe einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.