Wissenschaftspreise des Landes: Bewerbungen noch bis 31. Mai 2024

Springe direkt zur HauptnavigationSpringe direkt zum Inhalt Logo - Autonome Provinz Bozen - Südtirol Autonome Provinz Bozen - Südtirol DEU ITA LAD LEICHTE SPRACHE  Menü News Presseamt Facebook Instagram Twitter YouTube LinkedIn Website durchsuchen  Suchen ALLE NEWS VIDEOS MEDIENTERMINE NËUS  MEDIENVERZEICHNIS KAMPAGNEN SOCIAL MEDIA  Home Alle News Wissenschaftspreise des Landes: Bewerbungen noch bis 31. Mai 2024 Artikel Video  Innovation und Forschung Wissenschaftspreise des Landes: Bewerbungen noch bis 31. Mai 2024  15.05.2024, 12:30 Bis 31. Mai 2024 können sich Forschende noch um die mit je 10.000 Euro dotierten Wissenschaftspreise "Research Award Südtirol/Alto Adige" und "Women in Science Award Südtirol/Alto Adige" bewerben.   Die Südtiroler Wissenschaftspreise werden Ende des Jahres verliehen, darum bewerben kann man sich noch bis zum 31. Mai im Landesamt für Wissenschaft und Forschung. (Foto: LPA/Manuela Tessaro) Die Südtiroler Wissenschaftspreise werden Ende des Jahres verliehen, darum bewerben kann man sich noch bis zum 31. Mai im Landesamt für Wissenschaft und Forschung. (Foto: LPA/Manuela Tessaro) Das Land Südtirol zeichnet mit den Wissenschaftspreisen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus, die herausragende wissenschaftliche Leistungen erbracht haben. Der "Women in Science Award" soll die Rolle der Frauen in den Wissenschaften sichtbarer zu machen.  Mindestens 15 Jahre Forschungserfahrung als Voraussetzung Bewerberinnen und Bewerber müssen auf eine mindestens 15-jährige wissenschaftliche Tätigkeit nach ihrem Forschungsdoktorat (PhD oder vergleichbares) zurückblicken können. Zudem müssen sie zwei von weiteren drei Voraussetzung erfüllen: sie müssen entweder seit mindestens fünf Jahren an einer Südtiroler Forschungseinrichtung tätig sein oder in den vergangenen zehn Jahren mindestens fünf Jahre an einer Südtiroler Forschungseinrichtung gearbeitet haben oder eine Oberschule in Südtirol abgeschlossen haben und/oder als dritte Variante in einem Themenbereich forschen, der für Südtirol besonders bedeutsam ist.  Bewerbungen bis 31. Mai möglich Die Bewerbungen sind als Eigenantrag oder durch Drittpersonen an das Landesamt für Wissenschaft und Forschung in Bozen zu richten. Der Antrag muss bis spätestens Freitag, den 31. Mai 2024, 15 Uhr eingereicht werden.  Zu den Preisträgerinnen und Preisträgern des "Research Award" zählen Diego Calvanese (2013), Markus Ralser (2014), Klaus Seppi (2016), Paul Videsott (2018), Ulrike Tappeiner (2020) und Alfredo De Massis (2022). Der "Woman in Science-Award" ging bisher an Claudia Notarnicola (2020) und Christina Antenhofer (2022).  Informationen und Vordrucke sind auf den Landeswebseiten zu finden.  red  Schlagwörter: Research Award Südtirol Science Award Forschende Wissenschaftspreise Andere Pressemitteilungen dieser Kategorie Rat für Wissenschaft, Forschung und Innovation neu ernannt (23.04.2024, 13:35) Regiostars Event: “EuregioFamilyPass” am 24. April im Waaghaus (19.04.2024, 11:50) Euregio-Innovationspreis 2024 im Zeichen der Künstlichen Intelligenz (19.04.2024, 10:00)  Sitemap  Inhalt teilen:  Teilen  Teilen  © 2024 Autonome Provinz Bozen - Südtirol Steuernummer: 00390090215 E-Mail: info@provinz.bz.it PEC: adm@pec.prov.bz.it  Realisierung: Südtiroler Informatik AG   TRANSPARENTE VERWALTUNG  KONTAKTE  PROBLEM MELDEN Finde uns auf Facebook Instagram X (Twitter) LinkedIn YouTube  CIVIS.bz.it - Das Südtiroler Bürgernetz  Erklärung zur Barrierefreiheit  Impressum  Privacy  Cookie  Social media policy Autonome Provinz Bozen – Südtirol Datenschutzerklärung  Diese Website verwendet technische und analytische Cookies sowie, mit Ihrer Zustimmung, Cookies von Dritten, um Ihnen ein besseres Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie auf „Akzeptieren“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies von Dritten zu; wenn Sie auf "Ablehnen" klicken, können Sie fortfahren, ohne zu akzeptieren: In diesem Fall werden nur technische und analytische Cookies verwendet, aber einige Funktionen und Inhalte sind möglicherweise nicht verfügbar. Klicken Sie auf „Mehr erfahren und anpassen“, um mehr über die verwendeten Cookies zu erfahren und Ihre Zustimmung zu erteilen, die Sie jederzeit frei verweigern, widerrufen oder erteilen können. Weitere Einzelheiten sind in der vollständigen Cookie-Richtlinie zu finden. Mehr erfahren und anpassen Ablehnen Zustimmen Springe direkt zur HauptnavigationSpringe direkt zum Inhalt Logo - Autonome Provinz Bozen - Südtirol Autonome Provinz Bozen - Südtirol DEU ITA LAD LEICHTE SPRACHE Menü News Presseamt Facebook Instagram Twitter YouTube LinkedIn Website durchsuchen Suchen ALLE NEWS VIDEOS MEDIENTERMINE NËUS MEDIENVERZEICHNIS KAMPAGNEN SOCIAL MEDIA Home Alle News Wissenschaftspreise des Landes: Bewerbungen noch bis 31. Mai 2024 Artikel Video Innovation und Forschung Wissenschaftspreise des Landes: Bewerbungen noch bis 31. Mai 2024 15.05.2024, 12:30 Bis 31. Mai 2024 können sich Forschende noch um die mit je 10.000 Euro dotierten Wissenschaftspreise "Research Award Südtirol/Alto Adige" und "Women in Science Award Südtirol/Alto Adige" bewerben. Die Südtiroler Wissenschaftspreise werden Ende des Jahres verliehen, darum bewerben kann man sich noch bis zum 31. Mai im Landesamt für Wissenschaft und Forschung. (Foto: LPA/Manuela Tessaro) Die Südtiroler Wissenschaftspreise werden Ende des Jahres verliehen, darum bewerben kann man sich noch bis zum 31. Mai im Landesamt für Wissenschaft und Forschung. (Foto: LPA/Manuela Tessaro) Das Land Südtirol zeichnet mit den Wissenschaftspreisen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus, die herausragende wissenschaftliche Leistungen erbracht haben. Der "Women in Science Award" soll die Rolle der Frauen in den Wissenschaften sichtbarer zu machen. Mindestens 15 Jahre Forschungserfahrung als Voraussetzung Bewerberinnen und Bewerber müssen auf eine mindestens 15-jährige wissenschaftliche Tätigkeit nach ihrem Forschungsdoktorat (PhD oder vergleichbares) zurückblicken können. Zudem müssen sie zwei von weiteren drei Voraussetzung erfüllen: sie müssen entweder seit mindestens fünf Jahren an einer Südtiroler Forschungseinrichtung tätig sein oder in den vergangenen zehn Jahren mindestens fünf Jahre an einer Südtiroler Forschungseinrichtung gearbeitet haben oder eine Oberschule in Südtirol abgeschlossen haben und/oder als dritte Variante in einem Themenbereich forschen, der für Südtirol besonders bedeutsam ist. Bewerbungen bis 31. Mai möglich Die Bewerbungen sind als Eigenantrag oder durch Drittpersonen an das Landesamt für Wissenschaft und Forschung in Bozen zu richten. Der Antrag muss bis spätestens Freitag, den 31. Mai 2024, 15 Uhr eingereicht werden. Zu den Preisträgerinnen und Preisträgern des "Research Award" zählen Diego Calvanese (2013), Markus Ralser (2014), Klaus Seppi (2016), Paul Videsott (2018), Ulrike Tappeiner (2020) und Alfredo De Massis (2022). Der "Woman in Science-Award" ging bisher an Claudia Notarnicola (2020) und Christina Antenhofer (2022). Informationen und Vordrucke sind auf den Landeswebseiten zu finden. red Schlagwörter: Research Award Südtirol Science Award Forschende Wissenschaftspreise Andere Pressemitteilungen dieser Kategorie Rat für Wissenschaft, Forschung und Innovation neu ernannt (23.04.2024, 13:35) Regiostars Event: “EuregioFamilyPass” am 24. April im Waaghaus (19.04.2024, 11:50) Euregio-Innovationspreis 2024 im Zeichen der Künstlichen Intelligenz (19.04.2024, 10:00) Sitemap Inhalt teilen: Teilen Teilen © 2024 Autonome Provinz Bozen - Südtirol Steuernummer: 00390090215 E-Mail: info@provinz.bz.it PEC: adm@pec.prov.bz.it Realisierung: Südtiroler Informatik AG TRANSPARENTE VERWALTUNG KONTAKTE PROBLEM MELDEN Finde uns auf Facebook Instagram X (Twitter) LinkedIn YouTube CIVIS.bz.it - Das Südtiroler Bürgernetz Erklärung zur Barrierefreiheit Impressum Privacy Cookie Social media policy Autonome Provinz Bozen – Südtirol Datenschutzerklärung Diese Website verwendet technische und analytische Cookies sowie, mit Ihrer Zustimmung, Cookies von Dritten, um Ihnen ein besseres Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie auf „Akzeptieren“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies von Dritten zu; wenn Sie auf "Ablehnen" klicken, können Sie fortfahren, ohne zu akzeptieren: In diesem Fall werden nur technische und analytische Cookies verwendet, aber einige Funktionen und Inhalte sind möglicherweise nicht verfügbar. Klicken Sie auf „Mehr erfahren und anpassen“, um mehr über die verwendeten Cookies zu erfahren und Ihre Zustimmung zu erteilen, die Sie jederzeit frei verweigern, widerrufen oder erteilen können. Weitere Einzelheiten sind in der vollständigen Cookie-Richtlinie zu finden. Mehr erfahren und anpassen Ablehnen Zustimmen

Bis 31. Mai 2024 können sich Forschende noch um die mit je 10.000 Euro dotierten Wissenschaftspreise "Research Award Südtirol/Alto Adige" und "Women in Science Award Südtirol/Alto Adige" bewerben.

Das Land Südtirol zeichnet mit den Wissenschaftspreisen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus, die herausragende wissenschaftliche Leistungen erbracht haben. Der "Women in Science Award" soll die Rolle der Frauen in den Wissenschaften sichtbarer zu machen.

Mindestens 15 Jahre Forschungserfahrung als Voraussetzung

Bewerberinnen und Bewerber müssen auf eine mindestens 15-jährige wissenschaftliche Tätigkeit nach ihrem Forschungsdoktorat (PhD oder vergleichbares) zurückblicken können. Zudem müssen sie zwei von weiteren drei Voraussetzung erfüllen: sie müssen entweder seit mindestens fünf Jahren an einer Südtiroler Forschungseinrichtung tätig sein oder in den vergangenen zehn Jahren mindestens fünf Jahre an einer Südtiroler Forschungseinrichtung gearbeitet haben oder eine Oberschule in Südtirol abgeschlossen haben und/oder als dritte Variante in einem Themenbereich forschen, der für Südtirol besonders bedeutsam ist.

Bewerbungen bis 31. Mai möglich

Die Bewerbungen sind als Eigenantrag oder durch Drittpersonen an das Landesamt für Wissenschaft und Forschung in Bozen zu richten. Der Antrag muss bis spätestens Freitag, den 31. Mai 2024, 15 Uhr eingereicht werden.

Zu den Preisträgerinnen und Preisträgern des "Research Award" zählen Diego Calvanese (2013), Markus Ralser (2014), Klaus Seppi (2016), Paul Videsott (2018), Ulrike Tappeiner (2020) und Alfredo De Massis (2022). Der "Woman in Science-Award" ging bisher an Claudia Notarnicola (2020) und Christina Antenhofer (2022).

Informationen und Vordrucke sind auf den Landeswebseiten zu finden.

red

Gelesen 65 mal

Schreibe einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.