Dienstag, 13 Mai 2014 09:06

Die Vinschger Mathe-Olympiade

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

s35 1324Schlanders/Vinschgau - Sie war nicht weniger knifflig, die heurige Jubiläums-Matheolympiade, als die neun vorangegangenen. Als Beispiel sei nur eine Aufgabe herausgenommen: Gegeben ist ein Rechteck, dessen Fläche in 4 voneinander verschiedene Dreiecke unterteilt ist. Von drei Dreiecken ist der Flächeninhalt bekannt: 14 cm2, 17 cm2, und 12 cm2. Wie groß ist der Flächeninhalt des vierten Dreiecks? Insgesamt mussten die 50 Schülerinnen und Schüler der Mittelschulen von Naturns bis Graun über 16 – von verschiedenen Mathematiklehrpersonen eingegangene - Aufgaben brüten.
Zuvor waren unter den Drittklässlern an jeder Mittelschule in einer internen Vorauswahl die Besten ermittelt worden. Am 26. März fand dann in der Mittelschule Schlanders die Olympiade statt, am morgigen Freitag, den 16. Mai wird in eben dieser die Schlussfeier abgehalten,  bei der sich die 15 Erstplatzierten über Preise freuen dürfen, die von den Raiffeisenkassen des Vinschgaus gesponsert wurden. Christian Köllemann, der Koordinator der Matheolympiade, die – ganz nebenbei erwähnt – nur im Vinschgau ausgetragen wird, will diese als keine losgelöste Initiative der Schule verstanden wissen. Im Gegenteil: „Sie ist ein wichtiger Bestandteil im Rahmen der Begabtenförderung an den einzelnen Schulen und in den Jahrestätigkeitsplänen aller Schulen aufgenommen.“ (ap)


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /www/htdocs/w00fb819/vinschgerwind.it/templates/purity_iii/html/com_k2/templates/default/item.php on line 248
Gelesen 2385 mal

Schreibe einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.