Dienstag, 13 Mai 2014 09:06

Schüler beschäftigen sich mit dem Thema Alkohol

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

s28 2941s28 2937Latsch - Am Montag, den 5. Mai fand in der Mittelschule Latsch eine Veranstaltung zum Thema „Alkohol“ für die dritten Klassen statt. Nach den einleitenden Worten von Bürgermeister Helmut Fischer und Direktor Werner Altstätter wurden die Schüler von den Referenten in Empfang genommen.
An verschiedenen Stationen konnten sich die Schüler an das Thema heranarbeiten. Dabei informierten die Carabinieri von Latsch mit Maresciallo Antonio Burgi, Brigadier Capo Johann Lageder und Brigadier Christian Rabanser von der Funkstreife Schlanders sowie die Gemeindepolizistin Tanja Plörer über die gesetzlichen Bestimmungen und Folgen im Straßenverkehr. Die Schüler hatten auch die Gelegenheit einen Alkomaten auszuprobieren.
Evi Gufler, Mitarbeiterin des Forums Prävention, bot den Schülern mit dem Parcour „ALLC(O)OL“ auf eine spielerische Art und Weise sich dem Thema zu nähern.
Sektionsleiter Guido De Vido und Diethmar Gurschler vom Weißen Kreuz klärten die Schüler über unmittelbare Folgen von Alkoholmissbrauch und Soforthilfemaßnahmen auf. Der Notarzt Daniel Hölbling, Anästhesist am Universitätsklinikum Innsbruck, beeindruckte die Schüler  mit tiefen Einblicken in seine schwierige alltägliche Arbeit mit dem Schwerpunkt über Kurz- und Langzeitfolgen von übermäßigem Alkoholkonsum.
Dank spricht die Schule der Gemeindepolizistin Tanja Plörer aus, ohne deren unermüdlichen Einsatz die Veranstaltung nicht in dieser perfekten Form hätte stattfinden können. Ein Dank geht natürlich auch an alle Referenten.
Oliver Reifenhäuser


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /www/htdocs/w00fb819/vinschgerwind.it/templates/purity_iii/html/com_k2/templates/default/item.php on line 248
Gelesen 2014 mal

Schreibe einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.