Info_wind
Dienstag, 20 August 2019 12:29

Nationalpark Stilfserjoch: Die Vinschger Bartgeier 2019 - Ein aktualisierender Bericht

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Der Bartgeier war in den Alpen um 1930 ausgerottet worden. Seit 1986 ist er durch ein Wiederansiedlungsprojekt in den Alpenbogen zurückgekehrt   Foto: Valerio Ferrario Der Bartgeier war in den Alpen um 1930 ausgerottet worden. Seit 1986 ist er durch ein Wiederansiedlungsprojekt in den Alpenbogen zurückgekehrt Foto: Valerio Ferrario

Wolfgang Platter, am Tag des Hlg. Bernhard von Clairvaux, 20. August 2019

Der Bartgeier (Gypaetus barbatus) ist nach seiner Wiederansiedlung in den Alpen zu einem Sympathieträger für die Schutzgebiete im Alpenbogen geworden. Als reiner Aas- und Knochenfresser genießt er eine hohe soziale Akzeptanz. In der Nummer 5/2019 vom 7. März habe ich auf den Seiten dieser Zeitung letztmals über den Fortgang des Wiederansiedlungsprojektes seit seinem Beginn im Jahr 1986 berichtet. Heute möchte ich die Informationen v.a. zu den 12 Graubündner und den vier Vinschgauer Bartgeierpaaren aktualisieren, aber auch einen Blick auf das alpenweite Projekt werfen.

„infogipeto“
Das Mitteilungsblatt „infogipeto“ ist die einzige wissenschaftlich-technische
Publikation, welche alle Beobachtungsdaten des europäischen Wiederansiedlungsprojektes zum Bartgeier zusammenfasst und veröffentlicht. Das Bullettin erschien erstmals im Jahr 1994 auf die löbliche Initiative des piemontesischen Regionalparks Parco Naturale Alpi Marittime (Laura Martinelli, Luca Giraudo und Kollegen). Seit dem Jahr 2008 ist auch der Nationalpark Stilfserjoch mit seinem Ornithologen Enrico Bassi aktiv an dieser Publikation beteiligt. Im Dezember 2018 ist die Nummer 35 von „infogipeto“ in englischer und italienischer Sprache erschienen.

Freilassungen und Naturbruten
Seit Beginn des Wiederansiedlungsprojektes im Jahre 1986 sind bis einschließlich 2018 in Europa 301 junge Bartgeier aus Zoo- und 113B2Volieren-Zuchten freigelassen worden, davon 223 in den Alpen.
Seit der ersten Naturbrut im Jahr 1997, also 11 Jahre nach den ersten Freilassungen, sind bis einschließlich 2018 alpenweit 233 Junggeier aus Naturbruten flügge geworden. Die Anzahl der aus Naturbruten ausgeflogenen Jungvögel übersteigt damit die aus Gehege-Zuchten freigelassenen Junggeier. Auch unter diesem statistischen Aspekt verläuft das Wiederansiedlungsprojekt also erfolgreich. Die ersten Zoo-Zuchten für das Wiederansiedlungsprojekt „Der Bartgeier in den Alpen“ hatten 1978 und demnach acht Jahre vor der Freilassung der ersten „Gründertiere“ stattgefunden.
Das Wiederansiedlungsprojekt wird von der Stiftung VCF (Vulture Conservation Foundation) mit Sitz in Zürich koordiniert. Im letzten Jahr 2018 haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und die freiwilligen Helfer des internationalen Netzwerkes zum Monitoring des Bartgeiers (IBM) 57 Bartgeier-Territorien in den Alpen und auf Korsika überwacht. Aus den 52 Territorien im Alpenbogen mit Brutbeginn sind 2018 insgesamt 29 Jungtiere flügge geworden. Aus vier neuen Territorien (Schnals Südtirol, Ova Spin CH und Malaval und Pralognan F) wurden für 2018 jeweils die erste erfolgreiche Brut gemeldet.

Die Zentralalpen als „Kristallisationskeim“
20 Jahre nach der ersten Naturbrut in den Zentralalpen (vom Paar „Bormio“ 1998) sind in eben diesen Zentralalpen derzeit (Stand 2018) 21 potentiell fortpflanzungsfähige Brutpaare präsent, davon 12 im südlichen Teil des Kantons Graubünden und 9 im Gebiet des Nationalparks Stilfserjoch und im Vinschgau. Damit weisen die Zentralalpen die höchste Bartgeier-Dichte auf und bilden neben den französischen Seealpen den wichtigsten Kristallisationskeim für das erfolgreiche Wiederansiedlungsprojekt.

Die Graubündner Bartgeier 2018
Im Kanton Graubünden haben im Jahr 2018 zwölf Bartgeier-Paare eine Brut begonnen. Das Paar Albula hat 2018 sein 11. Junges zum Ausfliegen gebracht, obwohl dieses vorzeitig aus dem Nest gefallen war. Im Unterengadin hat das Paar Sinestra (Weibchen Moische-Livigno, Männchen Samuel) sein 6. Junges in sieben Jahren aufgezogen. Im Puschlav (Val Poschiavo) hat das dortige Paar in sechs Jahren das 6. Junge erfolgreich erbrütet. In der Val Spöl haben sich zwei Paare angesiedelt: Spöl und Ova Spin. Vom Paar Ova Spin ist 1324B22018 das Junge flügge geworden. In der Val Bregaglia hat das Paar Maloja (W Folio und M Rurese) die Brut erneut verfehlt. Auch das Paar, das sich im Jahr 2016 in der Val Trupchun gebildet hat, war in seiner Brut nicht erfolgreich. In Buffalora hat das Paar (aus W Raetia und M aus Freilassung 2010 im Callfeisental, Kanton St. Gallen) 2018 zum zweiten Mal gebrütet, leider erfolglos, obwohl seine Brut 2017 erfolgreich verlaufen war. Das Weibchen Raetia war im Jahr 2000 an der Zuchtstation von Prof. Hannes Frey in Haringsee bei Wien geboren und im Juni des gleichen Jahres im Kunsthorst im Marteller Schludertal freigelassen worden. Die jetzt 19-jährige Raetia hat ihrem Namen Ehre gemacht: Sie war das erste Weibchen, das seit der Ausrottung des Bartgeiers in den Alpen in den 1930er-Jahren in der Schweiz wieder erfolgreich gebrütet hatte. In der Val Tours hat das Paar sein drittes Junges zum Ausfliegen gebracht. Ein weiteres, neues Paar hat sich bei Pontresina gebildet. Es zeigte Brutverhalten, Kopulation konnte beobachtet werden, aber es kam noch nicht zur Eiablage.

Die Vinschgauer Bruten 2019
Zum Schluss noch eine Aktualisierung zu den Bruten der Vinschgauer Bartgeier-Paare im laufenden Jahr 2019. Die enge Eingrenzung der Daten zur Eiablage, zum Schlupf und zum Ausfliegen ist dank der aufmerksamen und dichten Beobachtung der Aufsichtsförster möglich. Ihnen und Enrico Bassi danke ich für die Überlassung der aktuellen Daten.

s36 tabelle

Gelesen 263 mal

Schreibe einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

SÜDTIROL AKTUELL

  • 400 pensionierte Landesbedienstete verabschiedet
    400 pensionierte Landesbedienstete verabschiedet 2018 sind mit 408 Personen so viele Landesbedienstete in den Ruhestand getreten, wie in keinem Jahr zuvor. In dieser Woche wurden sie bei vier Feiern verabschiedet. Die Anzahl der pensionierten…
  • Ausschreibung: Drei naturnahe Startups werden finanziert
    Ausschreibung: Drei naturnahe Startups werden finanziert Drei Startups im NOI Techpark bekommen einen Beitrag für innovative Unternehmen vom Land: Bluetentacles, Mirnagreen und HiWeiss. Sie arbeiten mit naturnahen Methoden und bringen einen Mehrwert. Für drei Geschäftsideen, die…
  • 14 Agrarregionen: Manifest für gerechte, nachhaltige EU-Agrarpolitik
    14 Agrarregionen: Manifest für gerechte, nachhaltige EU-Agrarpolitik 14 europäische Regionen haben in Rennes, Frankreich, ihr Manifest für eine gerechte und nachhaltige Gemeinsame Agrarpolitik (GAP) unterschrieben. Auch Südtirol ist Teil der "Coalition of Agriregions". Zwei Signale sendet die Koalition…
  • Flughafen: Land überträgt Anteile
    Flughafen: Land überträgt Anteile Landeshauptmann Kompatscher hat den Vertrag unterzeichnet, mit dem die landeseigene Flughafenbetreibergesellschaft ABD an den neuen privaten Betreiber ABD Holding GmbH verkauft wird. Landeshauptmann Arno Kompatscher hat heute (16. September) Vormittag den Vertrag…
  • KlimaSchritte: Ohne Auto zu Schule und Arbeit
    KlimaSchritte: Ohne Auto zu Schule und Arbeit In den kommenden zwei Wochen sammeln Schüler wieder "KlimaSchritte" und machen sich umweltfreundlich auf den Weg in die Schule. Gemeinsam so viele KlimaSchritte wie möglich zu sammeln: Das ist das Ziel der…
  • Winterspiele 2026: Südtirol entscheidet mit
    Winterspiele 2026: Südtirol entscheidet mit Südtirol wird in den Entscheidungsgremien der Winterolympiade 2026 vertreten sein. Eine offizielle Zusage erfolgte heute. Anfang Oktober folgt ein weiteres Vorbereitungstreffen in Verona. Die Vorbereitungsarbeiten für die Olympischen Winterspiele 2026 in Mailand…
  • Gefahrenzonenplanung: Landesregierung genehmigt Verordnung
    Gefahrenzonenplanung: Landesregierung genehmigt Verordnung Grünes Licht der Landesregierung für die neue Durchführungsverordnung "Gefahrenzonenpläne". LRin Kuenzer: "Oberstes Gebot ist der Schutz der besiedelten Gebiete vor Naturgewalten." Die Landesregierung hat heute (17. September) die Durchführungsverordnung "Gefahrenzonenpläne"…
  • Region fördert Zusammenarbeit der Südtiroler Gemeinden
    Region fördert Zusammenarbeit der Südtiroler Gemeinden Mit sieben Millionen Euro will die Region Trentino-Südtirol die Kooperation der 116 Südtiroler ankurbeln und dadurch die Effizienz der Verwaltungsarbeit steigern. Die Region Trentino-Südtirol fördert im laufenden Jahr "Formen der Zusammenarbeit zwischen den…
  • Kampagne S.O.S. Zebra!: Zehn Projekte für Kinder und Jugendliche
    Kampagne S.O.S. Zebra!: Zehn Projekte für Kinder und Jugendliche Die Kampagne S.O.S. Zebra für Sicherheit auf der Straße geht weiter. LR Alfreider setzt auf die Zusammenarbeit mit Schulen. Es gibt zehn Projekte für Kinder und Jugendliche. "Schau links, schau…
  • Evaluationsstelle: Neues Team setzt Schwerpunkte für 2019/20
    Evaluationsstelle: Neues Team setzt Schwerpunkte für 2019/20 Mit Beginn des neuen Schuljahres hat sich die Evaluationsstelle für das deutsche Bildungssystem personell neu aufgestellt und die Arbeitsinhalte definiert. Das Team der Evaluationsstelle für das deutsche Bildungssystem in Südtirol hat mit…
  • Netzsperre am Töllgraben: Innovatives Bauwerk mit Informationssystem
    Netzsperre am Töllgraben: Innovatives Bauwerk mit Informationssystem Ein innovatives Bauwerk hat das Landesamt für Wildbach- und Lawinenverbauung West der Agentur für Bevölkerungsschutz am Töllgraben zwischen Algund und Partschins errichtet. Das Landesamt für Wildbach- und Lawinenverbauung West hat im Töllgraben zwischen Algund…
  • Berufsbildung: Über 40 Prozent wählen ausbildungsnahen Beruf
    Berufsbildung: Über 40 Prozent wählen ausbildungsnahen Beruf Rund 40 Prozent der Berufsschulabsolventen bleiben beruflich "bei ihren Leisten". Die berufliche Entwicklung der Berufsschüler nimmt die jüngste "Arbeitsmarkt-News" unter die Lupe. 3150 Jugendliche haben im Zeitraum 2005 bis 2009 eine Vollzeitausbildung…
  • Fünf Mal kostenlose Fahrradreparatur im September
    Fünf Mal kostenlose Fahrradreparatur im September Das Landesamt für Umwelt und Klimaschutz bietet mit der Sozialgenossenschaft Novum im September in Südtiroler Gemeinden einen kostenlosen Fahrradreparaturservice an. Mit der kostenlosen Kontrolle und Reparatur von Fahrrädern wollen die Landesagentur für Umwelt- und Klimaschutz…
  • Paul-Flora-Preis 2019 geht an Südtiroler Künstler Sven Sachsalber
    Paul-Flora-Preis 2019 geht an Südtiroler Künstler Sven Sachsalber In Glurns haben heute (14. September) die Kulturlandesräte Philipp Achammer und Beate Palfrader dem Südtiroler Künstler Sven Sachsalber den mit 10.000 Euro dotierten Paul-Flora-Preis überreicht. "Es freut mich sehr, dass…
  • Ab Mittwoch Jugend-Talks mit Landesrat Philipp Achammer
    Ab Mittwoch Jugend-Talks mit Landesrat Philipp Achammer "Man ist nie zu jung, die eigene Meinung zu sagen." Unter diesem Motto laden das Landesamt für Jugendarbeit und der Jugendlandesrat Philipp Achammer Jugendliche zum Gedankenaustausch ein. In dieser Woche…
  • Allgemeinmedizin: Neun Diplome verliehen
    Allgemeinmedizin: Neun Diplome verliehen Mit der Diplomverleihung durch Gesundheitslandesrat Widmann ist in dieser Woche an der "Claudiana" die dreijährige Sonderausbildung in Allgemeinmedizin abgeschlossen worden. Neun Mediziner haben am Institut für Allgemeinmedizin der Landesfachhochschule für Gesundheitsberufe "Claudiana"…
  • Nord-West Umfahrung Tunnel Meran: Zuschlag für Bau bestätigt
    Der Zuschlag für den Bau des Küchelbergtunnels in Meran wurde heute, 13. September, von der Landesabteilung Tiefbau bestätigt. Damit wäre ein Baubeginn 2020 möglich. Der Umfahrungstunnel unter dem Küchelberg in Meran ist aktuell eines der größten…
  • Radon: Bürger können sich an Messungen beteiligen
    Radon: Bürger können sich an Messungen beteiligen Fünf Info-Abende zum Thema Radon veranstaltet die Landesagentur für Umwelt im September. Interessierte können Radon in der eigenen Wohnung messen. Nach einer ersten Aktion im Herbst 2018 startet die Initiative "Messen…
  • Vinschger Bahn: Abschnitt Mals-Schlanders weiter gesperrt
    Vinschger Bahn: Abschnitt Mals-Schlanders weiter gesperrt Die Vinschger Bahnlinie bleibt auf der Strecke zwischen Mals und Schlanders bis 13. Oktober gesperrt. Anhaltende Regenfälle haben die Gleisarbeiten bei Laas verzögert. Die Vinschger Bahnstrecke zwischen Mals und Schlanders bleibt noch…
  • Interreg Italien-Schweiz: 18 Millionen Euro für neue Projekte
    Interreg Italien-Schweiz: 18 Millionen Euro für neue Projekte Der zweite Aufruf zur Projekteinreichung im Rahmen des Programms Interreg Italien-Schweiz ist veröffentlicht. Die Einreichfrist läuft noch bis zum 31. Oktober 2019. Die nachhaltige Mobilität, die soziale Eingliederung und die…
  • Schuler: "Nein" zum Glyphosat-Antrag im Landtag klar begründet
    Laut LR Schuler folgt die Ablehnung im Landtag zum Beschlussantrag "Nein zum Glyphosat" der Fünf-Sterne-Bewegung einer klaren Logik: Es gibt bereits eine weitreichendere Regelung. Der Südtiroler Landtag befasste sich in der heutigen…
  • Sieben neue Züge für Südtirol und die Euregio
    Sieben neue Züge für Südtirol und die Euregio Das Land kauft über die landeseigene STA sieben neue Züge vom Typ Talent 3 der kanadischen Firma Bombardier und investiert so über 64 Millionen Euro in nachhaltige Mobilität im Alpenraum.…
  • Sich als Sachwalter für andere Menschen einsetzen
    Ab September werden wieder kostenlose Grundkurse für interessierte Bürger und Weiterbildungstreffen für Sachwalter organisiert. Sachwalter unterstützen Menschen, die in ihrer Selbstständigkeit teilweise oder ganz eingeschränkt sind. Sie vertreten die Person…
  • Lehrgang für Gemeindesekretäre ausgeschrieben
    Lehrgang für Gemeindesekretäre ausgeschrieben Bis zum 4. Oktober können Ansuchen zur Teilnahme am Befähigungslehrgang für künftige Gemeindesekretäre eingereicht werden. Das Land Südtirol schreibt den 14. Befähigungslehrgang für Gemeindesekretärsanwärter aus. Den Beschluss zur Ausschreibung des Lehrgangs hat die Landesregierung…
  • Adoption: Hilfreiche Informationen für Eltern und Schule
    Adoption: Hilfreiche Informationen für Eltern und Schule Ein neuer Leitfaden geht auf das Thema Schule und Adoption ein. Vorbereitungskurse für interessierte Eltern starten im Oktober. Neun Paare in Südtirol haben im Jahr 2018 einem Kind durch eine Adoption ein neues Zuhause…
  • Musikschule passt Gebühren an
    Musikschule passt Gebühren an Mit dem neuen Schuljahr passen die Landesmusikschulen ihre Tarife an. Neue Lehrstellen können damit finanziert werden. Einen entsprechenden Beschluss hat die Landesregierung heute gefasst. Der Andrang zu den Landesmusikschulen ist ungebrochen. Um…
  • Deutsche Schule: LR Achammer setzt bildungspolitische Schwerpunkte
    Deutsche Schule: LR Achammer setzt bildungspolitische Schwerpunkte Auf digitale Bildung, Mehrsprachigkeit und Bürgerkunde will die Deutsche Schule besonders achten. Als bildungspolitischen Schwerpunkt hat LR Achammer Maßnahmen gegen den Fachkräftemangel angeführt. Zum Auftakt des Bildungsjahres 2019/20 hat der…
  • Grenzüberschreitende Alpine Notruf-App: Weiterer wichtiger Schritt
    Grenzüberschreitende Alpine Notruf-App: Weiterer wichtiger Schritt SOS EU Alp ist die offizielle Bezeichnung der neuen Alpinen Notruf-App, die heute (6. September) von Vertretern aus Tirol, Südtirol und Bayern in Wörgl vorgestellt wurde. Im Notfall zählt jede…
  • Energie-Südtirol-2050: Neue Aktionen fürs Klimaland
    Energie-Südtirol-2050: Neue Aktionen fürs Klimaland Die Landesregierung hat den Entwurf der neuen Maßnahmen für den Klimaplan 2050 diskutiert. Der Fokus liegt auf dem Verbrauch und der Beschaffung von Energie sowie der Energiesanierung. Mit dem Klimawandel als epochale…
  • Region kann in drei Jahren 126 Personen neu einstellen
    Region kann in drei Jahren 126 Personen neu einstellen Die Regionalregierung hat die Planung des Personalbedarfs der Regionalverwaltung genehmigt. Im Laufe von drei Jahren sollen insgesamt 126 Personen neu eingestellt werden, davon 79 im Justizbereich. In der Sitzung am…
  • Hochbauprogramm: Landesregierung gibt OK für Vorhaben 2019-21
    Hochbauprogramm: Landesregierung gibt OK für Vorhaben 2019-21 Die Landesregierung hat das Hochbauprogramm 2019-21 genehmigt. Mit 54 Millionen Euro aus dem Nachtragshaushalt können in allen Bereichen neue Vorhaben in die Wege geleitet werden, sagt LR Bessone. Die Landesabteilung…
  • Betreuung „Rund um die Geburt“ wird ausgebaut
    Betreuung „Rund um die Geburt“ wird ausgebaut Die Landesregierung hat heute (3. September) eine Anpassung des Stellenplanes des Sanitätsbetriebes genehmigt. Damit können 24 neue Hebammen und 6 Pflegehelfer aufgenommen werden. Im Dezember 2018 hatte die Landesregierung auf Vorschlag der…
  • Ab 3. September: Online um Studienbeihilfe ansuchen
    Ab 3. September: Online um Studienbeihilfe ansuchen Ab Dienstag, 3. September, kann man online um eine Studienbeihilfe ansuchen. Dafür wird erstmals auch die Einheitliche Vermögens- und Einkommenserklärung (EEVE) benötigt. Das Land Südtirol stellt Studienbeihilfen für Studierende an universitären, Einrichtungen…
  • Südtirol will "plastikfreie Schulen"
    Südtirol will "plastikfreie Schulen" Bei der Eröffnung des Kindergarten- und Schuljahres standen die Wirkung von Innovationen, lokalem Handeln und globalem Denken im Fokus. LR Achammer kündigte Maßnahmen zur "plastikfreien Schule" an. Weit über 100 Führungskräfte…
  • Neues Berufsfeld "spezialisierter Imker" eingeführt
    Neues Berufsfeld "spezialisierter Imker" eingeführt Erfahrene Imker oder Absolventen des Grundkurses der Imkerschulen können sich künftig als "spezialisierter Imker/spezialisierte Imkerin" zertifizieren lassen. Auf Vorschlag der deutschen und der italienischen Landesdirektion für die Berufsbildung hat die Landesregierung grünes Licht für…
  • Zuschüsse Elektromobilität: Nachfrage deutlich angestiegen
    Zuschüsse Elektromobilität: Nachfrage deutlich angestiegen Sei es für den Kauf von Elektrofahrzeugen als auch für Heimladestationen ist die Nachfrage für einen Landeszuschuss im ersten Halbjahr 2019 im Vergleich zum Vorjahr gestiegen. Die Nachfrage für Zuschüsse des Landes…
  • Krankenhaus Schlanders: Bezugspunkt der Grundversorgung im Vinschgau
    Krankenhaus Schlanders: Bezugspunkt der Grundversorgung im Vinschgau Das Krankenhaus Schlanders mit der neuen Rheuma-Fachambulanz und der auszubauenden Phlebologie soll weiterhin eine zentrale Rolle in der Gesundheitsversorgung des Vinschgaus spielen. Mit der Absicherung der Primariate, der neu eröffneten…
  • Sturm Vaia: 12 Millionen Euro stehen für Betroffene bereit
    Sturm Vaia: 12 Millionen Euro stehen für Betroffene bereit Wer Ende Oktober 2018 aufgrund der Unwetter Waldschäden erlitten hat, kann ab Montag in den Forststationen um eine Beihilfe für die entsprechenden Aufräumarbeiten ansuchen. Ein weiterer Schritt in der Hilfe…
  • Öffentlicher Nahverkehr: abo+ frühzeitig erneuern oder beantragen
    Öffentlicher Nahverkehr: abo+ frühzeitig erneuern oder beantragen Rechtzeitig vor Schulbeginn sollten die Jahres-Abonnements für den öffentlichen Nahverkehr Südtirol Pass abo+ verlängert oder neu beantragt werden. Die abo+ für Schülerinnen, Schüler und Studierende, die im kommenden Schul- und…
  • Land unterstützt mit 3,4 Milliarden den persönlichen Wohntraum
    Land unterstützt mit 3,4 Milliarden den persönlichen Wohntraum 20 Jahre nach dem Inkrafttreten des Wohnbauförderungsgesetzes hat LRin Deeg heute Zwischenbilanz gezogen: Insgesamt wurden 3,4 Milliarden Euro an Förderungen an die Bürger ausbezahlt. Umrahmt von Landesabteilungsdirektor Stefan Walder und Wobi-Präsident Heiner Schweigkofler stellte…
  • Notaufnahme: Ab Dezember greifen neue Kriterien
    Notaufnahme: Ab Dezember greifen neue Kriterien Die Landesregierung hat in ihrer gestrigen (25. Juni) Sitzung entschieden, ab Dezember 2019 die Selbstkostenbeteiligung für den nicht gerechtfertigten Zugang zur Notaufnahme anzuheben. Bereits am 12. Juni hatte die Landesregierung im Zusammenhang…
  • Nationalpark Stilfserjoch im neuen Kleid
    Nationalpark Stilfserjoch im neuen Kleid Auf der neuen Webseite des Nationalparks kommt das neue Erscheinungsbild erstmals zum Einsatz   Rund um das Ortlermassiv im Nationalpark Stilfserjoch bieten kundige Bergführer und Nationalpark-Förster eine Reihe von Führungen…
  • Bis zu 10.000 Euro E-Auto-Prämie
    Bis zu 10.000 Euro E-Auto-Prämie Mit bis zu 10.000 Euro wird der Kauf von Elektroautos unterstützt, 6000 Euro kommen vom Staat, 4000 Euro von Land und Händlern. Die Landesregierung hat die Förderkriterien dahingehend angepasst. Das…

AKTUELLE AUSGABE

  • 1

KLEINANZEIGEN

kla icons

BILDER

100 Jahre Teilung Tirols

dsc01214

Sepp Messner Windschnur

seppmessner windschnur

Impressionen_2018 Gianni Bodini

x19 18 7326

Impressionen 2019 Gianni Bodini

Impression 1-19

1-19 Starten wir ins neue Jahr mit einem Spaziergang oder einer Wanderung. Ziel und Wetter spielen keine Rolle. Man muss einfach den ersten Schritt wagen, dann geht alles von allein.

Impression 2-19

2-19 In Sulden. Ein abstraktes Bild soll losgelöst vom Gegenständigen sein. Hier aber ist der Ortler noch erkennbar. Der blaue Himmel und die Spitze der Hlg. Gertraudskirche sind zu sehen.

Impression 3-19

3-19 In Langtaufers. „Don Juan oder die Liebe zur Geometrie“. So der Titel eines Theaterstückes von Max Frisch, der mir beim Betrachten dieses Bildes einfällt. Kurios, welche Assoziationen manchmal im Kopf entstehen können...

Impression 4-19

4-19 In Laas. Zur Faschingszeit hat auch der Kaiser eine Maske aufgesetzt. Hat er einen Vogel? Ich weiß es nicht. Ich will keine Anzeige wegen Majestätsbeleidigung riskieren. Aber wenn man genau hinschaut, sieht man über seinem Zipfel einen.

Impression 5-19

5-19 Im Jahr des Mondes. Beim Fotografieren der Lichtenberger Höfe ist mir erstmals aufgefallen, dass sie ein kleines Stück näher am Mond sind, als wir in der Talsohle.

Impression 6-19

6-19 Bei Mals im Jahre 2028? Es geht wieder los: ist giftig, ist nicht giftig, ist zu wenig giftig,... Die Produzenten behaupten so produzieren zu müssen, weil die Konsumenten makellose Produkte verlangen. Na dann fangen wir (Konsumenten) an, unser Kaufverhalten grundlegend zu verändern. Mal schauen, ob sich die Landschaft auch ändern wird.

Impression 7-19

7-19 Bei Schluderns. Was macht der nackte Pferdeflüsterer vor der Alperia-Kathedrale? Er spielt mit dem Mond: vielleicht aus Langeweile.

Impression 8-19

8-19 Bei Latsch. Wie jedes Jahr zu dieser Zeit erwacht die Natur zu neuem Leben. Früher ist sogar aus Steinen Leben entstanden, oder zumindest hat man daran geglaubt. Heute bleibt nur der Name: „Poppele Knott“.

Impression 9-19

9-19 Auf Finail. Ab und zu abschalten, ausruhen, genießen! Die Schafe machen es uns vor. Das aber soll nicht heißen, dass wir dem Lockruf jedes Hirten gedankenlos nachrennen.

Impression10-19

10-19 Ortler & Ortles. Wie oft bin ich am Reschensee vorbei gefahren, aber dieses Mal fast ein Wunder: keine Brise, kein Wind und das Wasser glatt wie eine Stahlplatte. Da musste ich halten.

Impression11-19

11-19 Kompatsch „Neuräutl“. Zwischen den beiden Behausungen liegen über 8.000 Jahre. Was für eine erstaunliche Kontinuität! Uralte Spuren menschlicher Besiedlung wurden auch beim nahe gelegenen Schnalserhof gefunden. Weiter oben gab es ein Riesenschloss das mit einer „Lederner Luftbrücke“ mit Juval verbunden war... so erzählt zumindest eine Sage.

Impression12-19

12-19 Rifair. Wiesen, Felder, Acker, Hecken, ... Der Talboden bietet hier noch ein fast intaktes Bild. Das kann sich aber schnell ändern. Das sollen die Tauferer selbst entscheiden und ich als Fotograf habe „Die Pflicht“ das festzuhalten.

Impression13-19

Am Sulden Bach. Der Sommer ist endlich gekommen, ein Zeichen dafür ist das donnernde Schmelzwasser der Gletscher. Und überhaupt das Rauschen des Wassers ist mein ständiger Begleiter, bei meinen Bergwanderungen: Eine Musik.

impression_14-19

Die Hundstage. Zwischen Juli und August kommen die Hundstage, die heißesten Tage des Jahres, sogenannt wegen des Sternbildes „Großer Hund“. Das mit Sirius als hellster Stern des Nachthimmels leicht zu erkennen ist.

impression_15-19

Geschmeidig wie Marmor… So würde ich dieses Werk von Bernhard Grassl nennen. Eigentlich wollte ich ein anderes fotografieren, aber in seinem Atelier ist es wie in einer guten Konditorei: man geht mit einer Vorstellung hinein, aber das Angebot ist so verlockend, dass man nicht mehr weiß, was nehen.

impression_16-19

Auf der Alt-Alm am Tomberg. Wie schön, dass es solche Orte noch gibt: Keine unnötig laute Musik, kein „Erlebnis-Dingsdo“ lauert. Hier kann man noch ohne Computer spielen oder einfach rasten.

impression_17-19

Südtirol ist noch nicht Russland. Ich finde die letzte Aktion der Schützen durchaus legitim. Nur Alessandro Urzì hat gerichtliche Schritte angekündigt. Ich stelle mir vor, jemand hätte seinen Namen mit „Urzoch“ übersetzt, dann hätte er recht, gerichtlich vorzugehen und ich würde ihn sogar unterstützten.

impression_18-19

Che Bello! So sagte kürzlich zu mir ein italienischer Gast, der sich am Tarschersee verirrt hatte.
Ja, es gibt noch Orte wie diesen, die noch ohne rostige Aussichtsplattform auskommen.

impression_19-19

Annaberg. Licht und Schatten am Sonnenberg. Das ewige Spiel, das sich ständig wiederholt und doch nie gleich ist. Das Licht verdrängt die Schatten und die Schatten verdrängen das Licht. Es ist kein kämpferisches Duell, sondern ein harmonisches Duett.

Foto und Text: Gianni Bodini - www.fotobybodini.it

Neues Bojenfeld am Reschensee

dsc00869

WINDMAGAZINE

  • Fruchtig, spritzig, aromatisch, erfrischend: So schmeckt der „Siemr“ auf der Zunge. Der „Siemr“ ist ein Lifestyle-Getränk und gleichzeitig der Botschafter vom Tourismusgebiet Partschins. Er bietet eine ausgezeichnete, nicht alkoholische Aperitif-Alternative…
    weiterlesen...

sommerwind 2019 cover

zum Blättern

Sommer Magazin - Sommerwind 2019 - Bezirk Vinschgau Südtirol - Broschüre für Wandern, Menschen, Urlaub, Berge, Landschaft, Radfahren, Reinhold Messner, Vip, Äpfel, Schreibmaschinenmuseum, Tourismus

 

wanderfuehrer 2019 cover

zum Blättern

Wanderführer 2019 - Bezirk Vinschgau Südtirol

KULTURHAUS

THEATER

VERANSTALTUNGEN

interreg banner

BILDUNGSZUG

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok