Coronavirus: Die geltenden Regeln im Überblick

Möglichst zuhause bleiben und außer Haus unbedingt Maske tragen! Seit heute gelten verschärfte Regeln in Südtirol. (Foto: LPA) Möglichst zuhause bleiben und außer Haus unbedingt Maske tragen! Seit heute gelten verschärfte Regeln in Südtirol. (Foto: LPA)

Seit 14. Februar gelten in Südtirol verschärfte Regeln gegen das Coronavirus und neue Einreisebestimmungen aus Österreich. Alle laufend aktualisierten Regeln auf der Internetseite des Landes.

Seit dem heutigen (14. Februar) Sonntag sind in Südtirol verschärfte Regeln zur Eindämmung des Coronavirus in Kraft. Gleichzeitig hat der Staat neue Bestimmungen zur Einreise aus Österreich festgelegt. Bürgerinnen und Bürger finden alle Regeln laufend aktualisiert im Coronavirus-Portal auf der Internetseite des Landes Südtirol. Auch der offizielle Facebook-Kanal des Landes veröffentlicht laufend eine zusammenfassende Übersicht der Regeln.

LH Kompatscher: "Lage ist ernst, bleiben Sie zuhause!"

Landeshauptmann Arno Kompatscher ruft die Bevölkerung ausnahmslos dazu auf, sich an die Regeln zu halten. "Die Lage ist sehr ernst!", erklärt Kompatscher. Als Gründe für den Lockdown in Südtirol nannte er das nach wie vor sehr hohe Infektionsgeschehen, die von den neuen Virusvariantenausgehende Gefahr und die starke Belastung der Krankenhäuser. Es sei jetzt Gebot der Stunde, "die Kontakte auf das Allernotwendigste zu beschränken und das Haus so wenig wie möglich zu verlassen. Das ist der Sinn dieses Lockdowns, denn nur dann können wir jenes Ergebnis erzielen, das wir uns alle wünschen."

Einreise aus Österreich: Ohne dringenden Grund 14-tägige Quarantäne

Vom heutigen (14. Februar) Sonntag bis 5. März gelten auch neue Bestimmungen für die Einreise aus Österreich nach Italien – und somit auch nach Südtirol. Das Gesundheitsministerium hat gestern eine entsprechende Verordnung veröffentlicht.

Die Regel gilt für Personen, die sich in den vorangegangen 14 Tagen länger als 12 Stunden in Österreich aufgehalten haben und ohne dringenden Grund einreisen. Sie müssen sich für 14 Tage in Quarantäne begeben. Diese kann auch durch einen negativen Test nicht verhindert werden. In diesen Fällen müssen die Einreisenden einen negativen Antigen- oder PCR-Test mit sich führen oder sich innerhalb von 48 Stunden beim Sanitätsbetrieb testen lassen, die eigene Einreise beim Sanitätsbetrieb über das Einreise-Online-Formularregistrieren und sich am Ende der 14-tägigen Quarantäne noch einmal testen lassen (Antigen- oder PCR-Test).

Unter der Voraussetzung, dass keine Covid-19-Symptome auftreten, sind verschiedene Personengruppen von der Quarantänepflicht ausgenommen. Für sie reicht ein wöchentlich durchgeführter negativer Antigen- oder PCR-Test sowie das Mitführen der Eigenerklärung. Zu diesen Personengruppen zählen unter anderem Berufspendler bei Rückkehr an ihren Wohnort sowie Schülerinnen und Schüler und Studierende, wenn sie mindestens einmal wöchentlich an ihren Wohnort in Italien zurückkehren.

Aktuelle Regeln und Verordnungen auf Website des Landes

Nicht nur alle laufend aktualisierten Regeln sind auf dem Coronaportal der Internetseite des Landes Südtirol einsehbar. Auch alle relevanten Verordnungen sowie die Eigenerklärungen für Personenbewegungen und für Grenzpendler können von dort heruntergeladen werden. 

gst

Gelesen 133 mal

Schreibe einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.