Dienstag, 20 September 2011 00:00

Countdown für die Berufs WM in London läuft

Schlanders/Vinschgau

s35_9826s35_9841

Die Bedingungen sind harte: über 900 Teilnehmer aus 51 Ländern, 5.000 Delegierte und Experten aus der ganzen Welt, 45 Wettbewerbsberufe, 150.000 Zuschauer – alles auf einer Fläche von 100.000 Quadratmetern. Die Berufs-Weltmeisterschaft in London vom 5. bis zum 9. Oktober ist für Dominik Gruber und Lukas Gianordoli, die beiden Vinschger Teilnehmer eine extreme Herausforderung. Mit dem Landesmeistertitel bei den Fliesenlegern und bei den Malern im Februar dieses Jahres haben die beiden ihr Ticket zu den „world skills“ gelöst. In den vergangenen Monaten ist beinahe jedes Wochenende trainiert worden. Die geschäftsführende Direktorin der Berufsschule Schlanders Virginia Tanzer hat die Räumlichkeiten ihrer Schule für eine gediegene Vorbereitung zur Verfügung gestellt, die beiden Tutoren Bruno Giongo und Roland Strimmer ihr  Fachwissen. Nur 23 Stunden bleibt den beiden Zeit , um ihre Aufgabe bei der Berufs-WM fertig zu stellen. Deshalb sind neben bestem Fachwissen höchste Konzentration und Schnelligkeit gefragt, um sich interna tional messen zu können. Auf den enormen Zeitdruck wurde vorbereitet. „Intensive mentale Trainingseinheiten liegen hinter uns“, sagen Giongo und Strimmer unisono. Möglich gemacht haben diese intensive Vorbereitung die beiden Lehrlingsbetriebe der WM-Anwärter. Lukas Gianordoli arbeitetet im elterlichen Betrieb „Fliesen 3000“ in Mals, Dominik Gruber bei „Creacolors“ des Alexander Schatzer. „Dominik freut sich sehr auf die WM“, sagt Giongo. Hochmotiviert ist auch Lukas Gianordoli. Beste Voraussetzungen, um im vorderen Feld mitmischen zu können.(ap)

Publiziert in Ausgabe 19/2011
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.