Dienstag, 04 September 2018 09:26

FC Bayern Fan Club Ortler feiert 30. Geburtstag

s47 372Prad - Vor 30 Jahren gründeten begeisterte Fans des FC Bayern München in Prad den „Bayern Fan Club Ortler“. Der runde Geburtstag wurde kürzlich in der Lichtenberger Sportzone kräftig gefeiert. Neben Mitgliedern aus Prad und Umgebung waren auch einige aus Bayern angereist. Fleißige HelferInnen hatten Zelte aufgebaut und Tische in Rot-Weiß geschmückt.  Auch Weinflaschen mit Jubiläums-Etikette standen bereit. Unzählige nostalgische Fotos waren in der Sportbar ausgestellt, darunter viele Schnappschüsse, die FC Bayern Fans in den Räumlichkeiten des großen Vereins in München schießen konnten. Die Gäste wurden mit einem Aperitif begrüßt und durften sich mit ihrer Unterschrift auf einem großen Fan Club Logo verewigen. Dann wurde gegessen, angestoßen, geplaudert. Erinnerungen wurden ausgetauscht, von Besuchen einst im Münchner Olympiastadion und neuerdings in der Allianz-Arena. Nebenbei verkauften zwei Mädchen Lose, die im Nu vergriffen waren. Jedes anwesende Mitglied erhielt auch noch ein Sonderlos. Zu gewinnen gab es begehrte Bayern-Fan-Artikel, darunter ein Trikot mit den Original-Unterschriften der Bayern-Spieler der Meisterschaft 2017/18. Dieses hatte der Münchner Verein zur Verfügung gestellt mit der Auflage, den Erlös einem wohltätigen Zweck zuzuführen.
Mit einem FC-Bayern Quiz unterhielt der Pressebeauftragte des Bayern Fan-Clubs Ortler, Herbert Marseiler, die Gäste. Und dessen Tochter Mara überraschte mit einer köstlichen Sachertorte, verziert mit Enblems des FC-Bayern.  Marseiler war jahrelang treibende Kraft im Fan-Club und hatte viele Kontakte mit München aufgebaut. Marseiler  gratulierte dem amtierenden Ausschuss um Präsident Roman Angerer und seinen Ausschussmitgliedern für den Einsatz, so zum Beispiel für die Organisation der Fahrten nach München. Seiner Frau Renate dankte er mit einem Blumenstrauß dafür, dass sie all die Jahre für seine FC-Bayern-Leidenschaft die nötige Geduld aufgebracht hatte.  Blumen gab es auch für die rührige Kassiererin  und „gute Seele“ des Clubs, Carmen Koch.  Ein Dank ging auch an die Sponsoren, ohne die so manche  Veranstaltung nicht möglich wäre.

{jcomments on}

Publiziert in Ausgabe 18/2018
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok