Dienstag, 02 August 2016 12:00

Europa Meisterschaft: Rückblick

s50 FullSizeRenderFußball - Resümee über die EM -  Zwischen dem 10. Juni und dem 10. Juli hat die Europa Meisterschaft die Aufmerksamkeit von allen Fußball-Fans auf sich gezogen. Am Ende dieser Veranstaltung scheint es nicht unnützlich einen Rückblick zu geben und eine Bilanz zu ziehen. Von mehrere Seiten hat man Kritik über die übertriebene taktische Einstellung von vielen Mannschaften, hauptsächlich nach der Vorrunde, geäußert.  Man hat nämlich den Eindruck gehabt, dass manche Mannschaften das Unentschieden verfolgt haben, um zur - wie es oft definiert wird - „Lotterie der Elfmeter“ zu kommen. Das hat natürlich die Spektakularität begrenzt.
Was das Elfmeterschießen betrifft, muss das Elfmeterfest, welche das Spiel Deutschland-Italien charakterisiert und in diesem Fall spektakulär gemacht hat  hat, erwähnen. Was das Halbfinale Deutschland-Frankreich betrifft,  haben manche erfahrene Zuschauer unterstrichen, dass Deutschland den starken Ballbesitz mit mehr Schüsse auf das Tor nützlicher machen hätte können.  
Der Vinschgerwind hat die Meinung des ehemaligen geschätzten Spielers und jetztigen Malser Sportpräsidenten Helmut Thurner eingeholt, welcher sich bemüht hat, für die Spiele eine Großleinwand (wie auch in Schlanders) zu organisieren, um dem Publikum das Schauspiel in Gemeinschaft erleben zu lassen.
Seine Stellungnahme: „Die Begeisterung bei der EM hat sich in Grenzen gehalten. Nach einer mühsamen Meisterschaft war natürlich eine bestimmte Sättigung  bzw. Müdigkeit des Fußballs und der Spieler erkennbar.
Bei der EM hat man wie immer auch tragische Helden wie z.B. Ronaldo gehabt.
Eine weitere Überlegung betrifft die Außenseiter. Es war nämlich merkwürdig festzustellen wie die Außenseiter (Island, Wales) sich gut präsentiert und die EM bereichert haben.  Eine weitere Anmerkung: Die Aufstockung und der Spielmodus haben sich eher negativ auf das Niveau  ausgewirkt. Ein Sieg in der Vorgruppe reicht ja fast schon für den  Einzug ins Achtelfinale. Als letzte Vertröstung: dennoch gab es zum Glück für die Zuschauer auch einige tolle spannende Spiele. (lp)

{jcomments on}

Publiziert in Ausgabe 16/2016
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.