Dienstag, 20 September 2011 00:00

Himmel sehen

Schlanders

s23sp3_037

Das Stück „Himmel sehen“ der deutschen Autorin Ann-Christin Focke ist für uns Vinschger von großer Bedeutung. Es beschäftigt sich nämlich mit den Schwabenkindern. Ab der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts wurden tausende Kinder aus Vorarlberg, Nord- und Südtirol sowie der Schweiz von ihren Eltern zum Arbeiten nach Schwaben geschickt, wo sie auf den Märkten in Ravensburg und Friedrichshafen wie Vieh verkauft wurden; mit dem geringen Lohn für ihre Sklavenarbeit trugen die Kinder zum Unterhalt ihrer Familien bei. Das Ende dieser Form von Kinderhandel setzte erst ein, als 1921 in Württemberg die Schulpflicht für ausländische Kinder eingeführt wurde. Auf diesem historischen Hintergrund entwickelt die junge Autorin ein Stück für drei Frauen, in dem es um Macht, Gewalt und Unterdrückung geht.
Mit: Theater die Baustelle
Regie: Bettina Montazem
Ort: Kulturhaus Karl Schönherr, Schlanders
Tag: Freitag, 23.09.2011 - 20 Uhr
Karten über Athesia-Ticket und an der Abendkasse ab 19 Uhr.

Publiziert in Ausgabe 19/2011
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.