Freitag, 07 Oktober 2011 00:00

Mangel an Sachwalter im Vinschgau

Schlanders/Vinschgau

s18_9938s18_9942Ein Fallbeispiel vorab: Ein Mann mit ausgeprägter Persönlichkeitsstörung ist nicht mehr fähig, seine Interessen wahrzunehmen. Außerdem fällt es ihm ausgesprochen schwer mit Geld umzugehen. Seine Verwandten setzen ein Verfahren um eine Sachwalterschaft in Gang. Das Gericht ernennt einen von der Familie unabhängigen Sachwalter, der bis auf Widerruf für das Bankkonto verfügungsberechtigt ist.

Publiziert in Ausgabe 20/2011
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.