Dienstag, 22 Juli 2014 00:00

Neue Linienbushaltestelle in Martina

s11 IMG 0788Vinschgau/Martinsbruck - Seit Mittwoch (28.05.) steht in Martina (dt. Martinsbruck) den Linienbussen nach Mals, Landeck, Samnaun und Schuls eine neue großflächige Bushaltestelle zur Verfügung. Die Verwalter der Grenz-Gemeinde Valsott haben die Bedeutung dieser internationalen Haltestelle an der schweizerischen Zollstation erkannt und die bestmöglichste Lösung verwirklicht. Seit Langem wird über eine Zugverbindung hierher und weiter nach Landeck und Schuls diskutiert. Der Tunnel Schleis – Martina wäre nur ca. 22 km lang und in 5 Jahren zu verwirklichen. Die Fahrzeit würde sich um nahezu 50 Min. verkürzen.
Inzwischen versorgt die SAD die Linie zur vollsten Zufriedenheit der Fahrgäste. Sie lässt zur vollen Stunde gleichzeitig einen Bus in Martina und einen in Mals starten. Sie kreuzen sich am Grauner Kirchturm. Die Busse sind mit speziellen Fahrradträgern ausgestattet. Dieser zusätzliche Dienst wird vor allem zur Überwindung der Norbertshöhe beansprucht.

Wandertipp:
Von Martina wandern Sie auf der linken Talseite durch Wiesen und Wald hinauf nach Chaflur. Dem Waldrand entlang, oberhalb von Strada peilen Sie den Inn an, queren ihn und gelangen nach San Niclá. Entlang einer einzigartig schönen Flusslandschaft, vorbei an den Weilern Raschvella, Resgia, Sur En und Pradella gelangen Sie – den Fluss vor Schuls überquerend – ins Dorf Scuol. Für die Rückfahrt nach Martina benützen Sie das gelbe Postauto. Wanderzeit: ca. 5 Stunden.
Andreas Waldner

Publiziert in Ausgabe 15/2014
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok