Dienstag, 14 Juni 2011 00:00

Die hundert Tage

Naturns

s16sp4_Ehrungen

Normalerweise wird Politkern eine Schonfrist von hundert Tagen zugestanden; danach sollte man schon konkrete Ergebnisse in der neuen politischen Führung erkennen.
Beim Rettungsdienst Weisses Kreuz Naturns konnte der neue Ausschuss Rückblick auf das erste Jahr halten. Sektionsleiter Franz Volgger stellte mit seinem Team wiederum ein reges Tätigkeitsprogramm vor. So führten die 94 freiwilligen Helfer und 8 Vollzeitangestellten 4.000 Transporte durch und legten dabei knapp 226.000 Kilometer zurück. Hochgerechnet ergibt dies über 60.000 Arbeitsstunden, von denen über 70% von Freiwilligen geleistet werden. Zusätzlich wurden 2.000 Stunden in die Ausbildung investiert.
Auch wenn gegenüber dem Vorjahr der Stand der zahlenden Mitglieder leicht rückläufig ist, gibt es in der Naturnser Sektion noch knapp 2.000 Mitglieder.
s16sp3_HolzknechtNeben den Ehrungen für die freiwillige Tätigkeit (Fritz Götsch 25 Jahre, Silvia Pircher 10 Jahre, Jürgen Mitterer 10 Jahre, Markus Hochgruber 10 Jahre, Irmgard Rizzi 15 Jahre) wurde Walter Holzknecht zum Ehrenmitglied der Sektion ernannt: Immerhin ist er seit über 30 Jahren im Verein ehrenamtlich tätig.
Die Sektionsleitung hat den Mitarbeitern einen Fragebogen übergeben, wie sie mit der bisherigen Arbeit zufrieden seien; die Auswertung wird zeigen, ob ihnen die übliche Schonfrist gewährt wurde. (klab)

Publiziert in Ausgabe 12/2011
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.