Dienstag, 22 Juli 2014 00:00

Schlandersburger Sommerabende

s23 IMG 3946Schlanders - Marija Polonevich aus Minsk wird am Piano sitzen und das weißrussische Damenquintett „Resonanz plus“ komplettieren. Angekündigt wird das Vokalquartett samt Pianistin, das am kommenden 29. Juli (Beginn: 20:30 Uhr) bei den Schlandersburger Sommerabenden gastiert, als „phänomenales Damenquintett, das wunderbare, klangvolle Lieder aus Ost und West in internationaler, akademisch-exzellenter Qualität präsentiert.“ Insgesamt stehen heuer fünf Veranstaltungen auf dem Programm der Schlandersburger Sommerabende. „Bläserherz“ eröffnete den Konzertreigen im Schlosshof, „trio dakapo“, „Brass Vocal“ und „Folklorando“ folgen im August. „Trio dakapo“ überwindet am 5. August ab 20:30 Uhr musikalische Sprachgrenzen, die Zuhörer „erwartet eine literarisch-humoristische Begegnung mit der norddeutschen Tiefebene (Karl Lerbs) und der südtiroler Landschaft (Roland Kristanell), eingebettet in den brasilianischen Regenwald des Bossa Nova.“ Die singenden Blechbläser „Brass Vokal“ treten am 12. August (20:30 Uhr) auf die Bühne in der Schlandersburg und präsentieren „eine Kombination aus vier Männerstimmen, einer samtigen Bassposaune und delikatem Blechsound. Das Repertoire umfasst Werke aus mehreren Epochen und Stilrichtungen.“ Eine musikalische Reise durch das Volkslied schließt die Schlandersburger Sommerabende ab: „Folklorando“ nimmt die Zuhörer von Südtirol mit bis nach Süditalien, von Schweden zum Balkan und von Portugal bis nach Sardinien. (ap)

Publiziert in Ausgabe 15/2014
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok