Dienstag, 21 November 2017 00:00

Strom für Alm und Marmorbruch

s18 0436Schlanders - Die Fraktion Göflan hegt seit längerem das Bestreben, die Göflaner Alm und den Marmorbruch mit elektrischen Strom versorgen zu können. Vor gut einem Jahr hat die Fraktion Göflan bei der Gemeinde Schlanders den Antrag gestellt, die dafür notwendigen Ausschreibungen zu übernehmen und dann die Arbeiten zu vergeben. Die Gemeinde Schlanders ist dem Wunsch nachgekommen und der Ausschuss hat präzisiert „die Gemeinde Schlanders ist bereit, diesen Auftrag zu übernehmen, sämtliche Spesen, die daraus entstehen können gehen zu Lasten der Eigenverwaltung Göflan, außer die vorgenannten Höfe.“ Bei der Elektrifizierung am Nörderberg sind Höfe betroffen, die im Zuständigkeitsbereich der Gemeinde fallen. Ein Elektroprojekt wurde an das technische Büro Ing. Thaler GmbH vergeben und der Ingenieur  Ulrich Innerhofer mit der Ausarbeitung des Tiefbauprojektes beauftragt. Kürzlich hat der Gemeindeausschuss auf der Basis der Unterlagen das Ausführungsprojekt genehmigt. Gesamtkosten rund 1,5 Millionen Euro. Die Arbeiten werden mit getrennter Maßnahme vergeben. (eb)

{jcomments on}

Publiziert in Ausgabe 23/2017
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.