Dienstag, 03 März 2015 00:00

Das Tourismusproblem

s15 4994Schlanders. In Schlanders ist man auf der Suche nach Gästen. Mit einem attraktiven Angebot für Einheimische, kommen diese automatisch, sagt Alois Kronbichler vom Beratungsbüro „Kohl & Partner“. Kronbichler legte jüngst ein Tourismuskonzept für Schlanders auf den Tisch: mit neuen und bekannten touristischen Chancen für den Hauptort.

von Angelika Ploner

Der Tourismus ist das schwächste Pflänzchen im Garten“, sagt Dieter Pinggera, der Bürgermeister.  Der Garten, das ist der Wirtschaftsstandort Schlanders.

Publiziert in Ausgabe 5/2015
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.