Dienstag, 04 September 2018 12:00

Zwischen den Welten

s4 7628Schnals/Plaus - Walter Theiner (Bild) wandelt seit 18 Jahren zwischen den Welten. Theiner ist Gemeindesekretär zu 60 Prozent von Schnals und zu 40 Prozent von Plaus. Er pendelt zwischen einer Gemeinde der Bezirksgemeinschaft Vinschgau und einer Gemeinde der Bezirksgemeinschaft Burggrafenamt. Die Vereinbarung zwischen den Gemeinden war 9 Jahre lang gültig, wurde um 9 Jahre verlängert und ist seit kurzem erneuert worden. Der Schnalser Gemeinderat hat die neue Vereinbarung abgesegnet. Theiner wird demnach zu 70 Prozent für Schnals und für 30 Prozent für Plaus tätig sein. Schnals habe um einiges mehr an Verwaltungsaufgaben, an Bauten und an anderen Tätigkeiten aufzuweisen, deshalb sei die prozentuelle Anpassung notwendig. Dass sich gerade kleinere Gemeinden Dienste teilen werden müssen, sagte Theiner, sei in Zukunft Gebot der Stunde. Die Dienstteilung werde auch gefördert. Der Gehalt eines Gemeindesekretärs, der in zwei Gemeinden tätig ist, ist um 25 % brutto erhöht. Aber man solle es auch nicht übertreiben, schmunzelte Theiner in Richtung des Generalsekretärs von Schlanders, der gleichzeitig noch Glurns und Taufers betreut. Theiner konstatierte auch, dass sich für den Posten eines Gemeindesekretärs kaum Bewerber fänden, obwohl das Gehalt interessant sei und  genügend ausgebildete Gemeindesekretäre vorhanden seien. (eb)

{jcomments on}

Publiziert in Ausgabe 18/2018
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok