Dienstag, 23 Juni 2015 12:00

Weinverkostung und Weingeschichten

s11sp12 Wein LiteraturSchlanders - Alter Wein und junge Weiber sind die besten Zeitvertreiber“, „Wein ist wie die Politik. Erst hinterher merkt man, welche Flaschen man gewählt hat.“  Das sind nur zwei Beispiele aus den vielen Weingeschichten, die an einem warmen Sommerabend in herrlichem Ambiente im Innenhof der Schlandersburg vorgetragen wurden. Wein, Musik und Literatur, diese seltsame Kombination stand im Mittelpunkt einer besonderen Weinverkostung. Lange wurde der Weinbau im Vinschgau vernachlässigt, die Bauern konzentrierten sich vor allem auf den Obstbau. Doch nachdem 1981 der Weinbauverein gegründet wurde, änderte sich das. Vinschger Weine haben sich zu einem Geheimtipp entwickelt.  Um einem breiten Publikum die Vielfalt dieser  Weine zu präsentieren, luden Schlanderser Weinbauern und die Bibliothek Schlandersburg  zu einem einmaligen Abend in den Innenhof der Schlandersburg. Ingrid Egger, erfahrene Sommelière, entführte die Besucher in die Welt der Vinschger Rot- und Weißweine und zusammen mit der Innsbrucker Schauspielerin Gabi Mitternöckler trugen beide alte und neue Weingeschichten vor. Dazu gab es noch stimmungsvolle s11sp12 weingesMusik von den Urania Guitars aus Meran. Ver-
kostet wurde der Weißwein einer  alten Vinschger Rebsorte, der frisch, fruchtige Fraueler, der Weißwein der pilzwiderstandsfähigen Rebsorte Solaris, ein Zweigelt, ein Weißburgunder und ein Blauburgunder.  Dass Wein weit mehr als nur ein Getränk ist, wurde bei den vorgetragenen Geschichten deutlich. Wein führt zu Glücksmomenten und zu neuen Erkenntnissen, aber auch zu altbekannten Problemen.  (hzg)

Weitere Bilder über diesen Sommerabend bei Wein, Musik und Literatur auf unserer Homepage: www.vinschgerwind/fotogalerien

{jcomments on}

Publiziert in Ausgabe 13/2015
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok