s21 ZebraSchlanders - Seit einem Jahr gibt es „Zebra“, eine neue Zeitung in Südtirol. Es ist eine Straßenzeitung, die alle zwei Monate erscheint und in den Städten und größeren Orten Südtirols verkauft wird. An den Markttagen wird die Zeitung im Vinschgau von jungen Menschen aus unterschiedlichen Ländern in Schlanders, Latsch und Mals verkauft. „Zebra“ kostet 2 Euro. Ein Euro bekommt der Verkäufer, ein Euro die „Organisation für Eine solidarische Welt – OEW“, in Milland bei Brixen, welche diese Straßenzeitung herausgibt. Solche Zeitungen gibt es in allen größeren Städten, in Innsbruck heißt die Straßenzeitung „20er“, in Berlin „motz“, in Wien „Augustin“, in München „Biss“ und in Südtirol eben „Zebra“. Der „Zebra“streifen als Ort der Begegnung und des auf die Seite wechseln. „Zebra“ will in deutscher und italienischer Sprache das Miteinander in Südtirol darstellen, globale Zusammenhänge thematisieren und andere Sichtweisen darstellen. Und vor allem soll es für die rund 50 Verkäufer und Verkäuferinnen eine Möglichkeit sein, etwas zu verdienen und mit den Südtirolern in Kontakt zu kommen. (hzg)

{jcomments on}

Publiziert in Ausgabe 4/2015
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok