Die Verena

4.434 Vorzugsstimmen konnte Verena Tröger, seit 2020 BMin der Gemeinde Laas, südtirolweit auf sich vereinen. Das Ziel, in den Landtag einziehen zu können, wurde damit klar verfehlt. Das Hinaufhieven von Tröger zur Parteiobmannstellvertreterin in die Parteispitze im vergangenen Herbst hat für die politische Sichtbarkeit offensichtlich wenig genutzt. Mit 3.215 Vorzugsstimmen hat Tröger im Vinschgau in etwa gleich viele Stimmen bekommen wie David Frank. Beide haben mit ihrem Ergebnis den Sepp Noggler im Vinschgau (3030) überholt. Mit 405 Vorzugsstimmen in ihrer Heimatgemeinde Laas hat sie sowohl den LH (380), als auch Frank (345) und Noggler (354) weit hinter sich lassen können und mit 413 Stimmen in Mals ist sie den dortigen Heimherren nahe gekommen. Tröger hat immerhin mehr Stimmen erreicht als weiland Dieter Pinggera. Der Wahllkampfmodus der Vinschger SVP hat demnach in Teilen zumindest funktioniert. Tröger bleibt also den Laaserinnen und Laasern als BMin erhalten.

Gelesen 413 mal
Mehr in dieser Kategorie: « Der David Der Arno »

Schreibe einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.