Dienstag, 13 Dezember 2011 00:00

The Isle of Sky

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Reisebricht

Knapp ein Jahr ist ins Land gezogen, seit die zwei jungen Naturnser Ulrich Raffeiner und Martin Grassl einen Abenteuerurlaub in Schottland machten. Mit Rucksack und Zelt wanderten sie damals auf dem bekannten West Highland Way quer durch die westlichen Highlands. Schon damals war den beiden klar, dass sie dieses Land unbedingt erneut besuchen möchten. Ihr neues Wunschziel: The Isle of Skye, was so viel wie „Insel des Nebels“ bedeutet. Die zwei größten Gebirgsketten der Insel - die so genannten Cuillin Hills - locken mit ihren schroffen Felswänden und wilden Berggipfeln. Die Dörfer der Insel sind klein und beschaulich; der Stress der modernen Welt scheint dort noch nicht vorhanden zu sein. Schon der erste Tag brachte die beiden abseits der Zivilisation. Denn dieses Mal wollten sie noch mehr Natur, noch mehr Wildnis, noch mehr Abenteuer. Trotz des regnerischen Wetters waren die zwei Burschen stets guter Dinge, auch noch, als sie eine Nacht auf dem kalten Erdboden verbringen mussten…
Wer erfahren möchte, weshalb und wie es den Zweien sonst noch ergangen ist, kann dies am Freitag, 16. Dezember um 20 Uhr im
Jugendzentrum JuZe Naturns. Ein Film, Fotos, Berichte und Dudelsackmusik machen Lust auf Schottland.


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /www/htdocs/w00fb819/vinschgerwind.it/templates/purity_iii/html/com_k2/templates/default/item.php on line 248
Gelesen 1143 mal

Schreibe einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.