Dienstag, 13 Dezember 2011 00:00

Krippen im Vintschger Museum

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Schluderns

s48_3735

Walter Garber aus Schluderns schnitzte stundenlang mit größter Sorgfalt  an einem hohlen Baumstammteil, das ihm im Wald ins Auge gesprungen war. Es ist eine willkommene Ablenkung für ihn nach dem Krebstod seiner Frau. Der Tüftler und Freizeitkünstler schuf  eine Krippe mit originellem „Holzfäller-Charakter“. In der großen Höhle haben Maria und Josef, das Jesuskind und Ochs und Esel reichlich Platz. Hirten stehen davor. Die Figuren aus Holz sind einzigartig und ausdrucksstark. Sie stammen vom „Zangerle Hans“, einem volkstümlichen Holzschnitzer aus Matsch. Garbers Krippe ist eine von mehreren Werken, die im Rahmen der Krippenausstellung „Weihnachten im Vinschgau“ im großen Saal des Vintschger Museums in Schluderns zu betrachten sind. Neben Garber stellen Willi Lingg (Schluderns), Richard Hirschberger (Schleis), Theodor Köfler (Mals), Hans Wachter/Zangerle (Mals) und Pius Imhof (vertreten durch Giacumin Bass, Müstair)  selbst gebauten Weihnachts- und Heimatkrippen aus. Eröffnet wird die Ausstellung am Sonntag, den 18. Dezember 2011 um 18 Uhr mit einem adventlichen Umtrunk. Die Krippen sind bis zum 6. Jänner 2012 zu sehen. Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag 14.00 – 18.00 Uhr; Sonn- und Feiertage 10.00 – 12.00 und 14.00 – 18.00 Uhr, (geschlossen bleibt am 24. und am 25. Dezember). Eintritt: freiwillige Spende. (mds)


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /www/htdocs/w00fb819/vinschgerwind.it/templates/purity_iii/html/com_k2/templates/default/item.php on line 248
Gelesen 1179 mal

Schreibe einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.