Dienstag, 21 Januar 2014 00:00

Umschwung

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

s4 7294Vinschgau - SVP-Bezirkswahlen sind Zeichen für Zementierung oder für Neuausrichtung. Ab dem 31. Jänner 2014 wird es in der Bezirks-SVP des Vinschgaus eine Neuausrichtung geben. Die bisherige Obfrau Roselinde Gunsch Koch und ihr Vize Manfred Pinzger treten nicht mehr an. Als einziger Kandidat als SVP-Bezirksobmann steht Albrecht Plangger (Bild) zur Verfügung. Für die Funktion seines Stellvertreters soll der Latscher SVP-Ortsobmann Helmuth Fischer kommen. „Die nominierten Frauen haben bereits zurückgezogen“, sagt Pinzger. Auch der Schlanderser Dieter Pinggera steht als Bezirksobmann nicht zur Verfügung. „Der Mann der Stunde ist Albrecht Plangger“, sagt Pinggera. Gemeinsam mit dem Malser BM Ulrich Veith, der Martellerin Heidi Gamper und dem Tarscher SVP-Ortsobmann Harald Stampfer tritt Pinggera für die Wahl der drei Mitglieder für den SV-Parteiausschuss in Bozen an. Bisher hatte der Vinschgau vier Mandatare zu wählen. Aufgrund des leichten Mitgliederschwundes sind es heuer nur noch drei.
Gewählt werden auch 5 Vertreter für die SVP-Bezirksleitung. Dafür stehen mit Alois Lechner (Prad), Gerhard Dietl (Kortsch), Renate Laimer (Schlanders), Egon Raffeiner und Alexander Rainer (beide Schnals), Sonja Platzer (Morter), Ralph Muther (Laas) und Kurt Ziernhöld (Reschen) 8 Nominierte für die Wahl parat. (eb)


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /www/htdocs/w00fb819/vinschgerwind.it/templates/purity_iii/html/com_k2/templates/default/item.php on line 248
Gelesen 768 mal

Schreibe einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.