Donnerstag, 21 April 2011 16:02

Musikgenuss auf hohem Niveau

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

 Naturns

s27_7585Jedes Jahr zieht es immer wieder viele Musikbegeisterte zum Frühjahrskonzert nach Naturns. Dass man dort große musikalische Leistungen antrifft, ist allgemein bekannt. Zum diesjährigen Konzert am 9. April strömten allerdings noch mehr Zuhörer als üblich ins Bürger- und Rathaus, so dass der Saal nach kurzer Zeit voll belegt war. Die Stimmung vor dem Konzert war angeregt, das Publikum war gespannt auf das Kommende: zum ersten Mal würde sich Dietmar Rainer als Kapellmeister an der Spitze der Musikkapelle Naturns präsentieren.

Der Schnalser hat von Josef Hanny eine sowohl zahlenmäßig als auch im musikalischen Können starke Kapelle übernommen. Nach einer intensiven Probenzeit, sollte nun dem Publikum das Einstudierte präsentiert werden. Ein vielversprechendes Programm allemal –Van der Roost, Maslanka, Shostakovich –  allesamt Namen großer Komponisten, die einen spannenden Konzert-abend erahnen ließen.
Die stillen Fragen der Zuhörer, ob denn der neue Kapellmeister dem altbewährten Hanny  Sepp das Wasser reichen könnte,
lösten sich bereits nach einigen Takten des ersten Stückes völlig auf. Rainer und die Kapelle erschienen auf der Bühne wie ein eingespieltes Team. Mit dem feierlichen „Conzensus“ von Jan Van der Roost präsentierte sich die Musikkapelle Naturns  dem Publikum als sehr ausgewogener, satter Klangkörper. Die folgende „Golden Festival Ouverture“ von James Barnes ließ die Stärken der Kapelle voll zu Geltung kommen. Liebliche, träumerische Solostellen und beschwingte, energiegeladene Passagen wechselten sich ab.  Ganz besondere Klangeffekte erwarteten die Zuhörer zu Beginn des Stückes „Give Us This Day“ von David Maslanka. Die leisen Klänge von Röhrenglocken und Vibraphon in Kombination mit gezupften Klaviersaiten und einer Basis aus tiefen Holzbläsertönen entführten das Publikum in eine andere Welt. Im Gegensatz zum runden ersten Satz, stieß man im zweiten auf Ecken und Kanten, die teils verspielt, teils streng von den Musikanten vorgetragen wurden.
Nach der Pause platzierte der Kapellmeister Dietmar Rainer das Highlight des Konzertes. Die „Jazz Suite Nr. 2“ von Dmitri Shostakovich verlangte so Einiges von den Naturnser Musikanten ab und die Solisten in den einzelnen Registern brillierten. Dafür gab es dann auch gebührenden Applaus für das sehr anspruchsvolle Werk. Nach dem facettenreichen „Jazz Waltz No.1“ von Otto Schwarz verabschiedete sich die Musikkapelle Naturns mit Toshio Mashimas „Welcome“. Das Schlussstück war somit auch ein Willkommensgruß des Kapellmeisters an das Publikum der Musikkapelle. Die altbewährte, starke Kapelle wird ab nun mit einem neuen, sehr kompetenten Mann an der Spitze ihren Zuhörern musikalische Leckerbissen servieren.  (ju)


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /www/htdocs/w00fb819/vinschgerwind.it/templates/purity_iii/html/com_k2/templates/default/item.php on line 248
Gelesen 1319 mal

Schreibe einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.