Dienstag, 11 Juli 2017 00:00

Seltene Erden - seltene Krankheiten

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Vom wind gefunden - „Seltene Erden“ zählen zu den wichtigsten Rohstoffen der Welt. Kein iPod, kein Handy, kein PC, kein Hybridfahrzeug, kein Flachbildschirm und kein Windrad kann ohne Seltene Erden hergestellt werden. Deshalb zählen sie zu den begehrtesten Rohstoffen der Welt. Seltene Erden werden derzeit hauptsächlich in China abgebaut, über 90%. Die Seltene-Erden-Metalle kommen in der Natur nicht rein, sondern immer als Mischung mit anderen Seltene-Erden-Metallen vor. Die Gewinnung ist deshalb aufwendig und kann zu großen Umweltproblemen führen. Ganz etwas anderes sind „Seltene Krankheiten“: bekannt sind rund 8.000. In Europa gilt eine Krankheit als selten, wenn nicht mehr als 5 von 10.000 Einwohnern von dieser Erkrankung betroffen sind. Schätzungen zufolge leiden in Deutschland rund 4 Millionen, in Europa 30 Millionen Menschen an einer seltenen Krankheit. 80 Prozent der seltenen Krankheiten sind genetischer Natur. Seltene Erkrankungen manifestieren sich in nahezu allen Organen und betreffen vielfach mehrere Organe gleichzeitig. Sämtliche Bereiche der Medizin sind betroffen. In München gibt es ein Zentrum für seltene Erkrankungen. Der Tag der seltenen Krankheiten ist am 29. Februar, in Nicht-Schaltjahren am 28. Februar. (hzg)

{jcomments on}

Gelesen 206 mal

Schreibe einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok