Dienstag, 25 Juli 2017 00:00

INTERREG-Rat genehmigt Vielzahl von Projekten

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

s15 7408Schlanders, Scuol, Landeck - Der INTERREG-Rat Terra Raetica ist eine wichtige Anlaufstelle für die Koordination und Umsetzung von grenzüberschreitenden Initiativen der EU-Förderprogramme INTERREG V Italien/Schweiz und Italien/Österreich. Unter dem Vorsitz von Emil Müller aus dem Unterengadin tagen die Mitglieder aus dem Vinschgau, Bezirk Landeck/Imst und Val Müstair/Unterengadin immer halbjährlich. Kürzlich traf man sich in der Bezirksgemeinschaft in Schlanders und es wurden eine Vielzahl von Projekten bzw. Projektideen präsentiert und Kleinprojekte beschlossen. Oberstes Ziel ist es, die grenzüberschreitenden Zusammenarbeit zu stärken. Am Reschenpass werden die erarbeiteten Konzepte für Radfahrer-Endurotrails umgesetzt und ein digitaler Wanderführer erarbeitet. Neu aufgelegt wird die Informationskarte „Kulturelle Kooperationen in der Terra Raetica“, in der 35 Museen und 10 Naturerlebniseinrichtungen enthalten sind. Der Almbegegnungstag findet am 05. August 2017 in Kappl statt. In Glurns wird ein Gemeinschaftsgarten mit künstlerischen Anspruch angelegt und in Latsch wird Kult und Leben in der Urgeschichte mit der Ausstellung des Menhirs in der Nikolauskirche nähergebracht. „Palliative Care im ländlichen Gebiet“ bezeichnet eine grenzüberschreitende Weiterbildung zum Thema. Im Naturbereich ist eine Konzeption zur Rettung von Wieserbrüter und eines Natura Raetica Wegweisers in Auftrag gegeben worden. Neu gestaltet wird auch die Webseite www.terraraetica.eu. Als Großprojekt ist bereits der Ausbau des Radweges an der Kajetansbrücke und Abschnitt Schleis/Laatsch in Angriff genommen worden. Ebenso eine Qualifizierungsoffensive im Tourismus und eine Tourenkarte für Motorradfahrer. Es gab mehrere Treffen von Wirtschaftstreibenden und die Teilnahme an der EBEXPO Scuol 2018 wurde beschlossen. Zukünftig wird noch verstärkt mit den anderen INTERREG-Räten im Lande und mit der EVTZ-Europaregion Tirol-Südtirol-Trentino zusammengearbeitet. (lu)

{jcomments on}

Gelesen 151 mal
Mehr in dieser Kategorie: « Wachgeküsst ArcheoPark neu »

Schreibe einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok