Dienstag, 25 Juli 2017 00:00

Quetschkommode lebendige Straßenmusik und Kunst

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

quetschkommodePrad am Stilfserjoch - Bei herrlichem Wetter war die Quetschkommode wieder ein lebendiges, buntes Fest für kleine und große Besucher. Auf den Plätzen und in den Gassen im Prader Altdorf gab es Traditionelles und Experimentelles, Musik und Straßenkunst, Aktionskunst und Volkstanz. Unter der Gesamtleitung durch den Bildungsausschuss Prad, präsentierten Künstler und Lebenskünstler, Einzelpersonen und Gruppen aus nah und fern Bekanntes und Überraschendes. Zwischen 11 und 18 Uhr gab es parallel Aufführungen auf dem Hauptplatz, bei der Mühle und beim Winkelhof, aber auch auf den Straßen und Gassen gab es Musik, Gaukler, Jongleure, ein Kasperletheater, Kinderschminken, Kindermalen, Kinderzopfen, Volkstanz und Aufführungen der Schuachplattler. „Kartenlegen nur für Frauen“ und „Exklusivberatung nur für Männer“ waren spezielle Angebote bei der heurigen Quetschkommode. Es war ein Festival für Ziehorgel, zu hören waren auch die Storchenmusi aus dem Vinschgau, die Maschlmusi aus dem Pflerschtal, die Moosburgmusi aus Eyrs, die Bruckn Musi aus Bayern und viele andere Gruppen. Zum Abschluss gab es auf dem Hauptplatz das Abendkonzert mit Großmütterchen Hatz & Klok. Viele Prader Vereine wie die Jäger, Goaßlschnöller, Schuachplattler, Volkstänzer, die Heimatbühne und die Bäuerinnen sorgten für das leibliche Wohl. (hzg)

{jcomments on}

Gelesen 177 mal

Schreibe einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok