Dienstag, 24 Oktober 2017 09:26

Malettes 2017 - Bildungsherbst 2

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

bier plakatLiterarisch-Kulinarische Bier-Weltreise
mit Roman Drescher,
Buchautor aus Kaltern
und Medea Tappeiner,
Diplom Biersommeliere, Latsch/Bruneck
Samstag 28.10.2017
mit Beginn um 20.00 Uhr im Kulturhaus Mals
Reservierung: Tel. 346 0098494

jauchzeitGeistliche Chormusik
Jauchzet
Samstag, 04.11.2017
Pfarrkirche Mals
Beginn: 19.00 Uhr

 


Patrozinium, Vortrag und Führung
St. Leonhard Kirche in Laatsch
Montag, 06.11.2017 um 19.00 Uhr

 

Gemeinschaftskonzert der Chöre der Gemeinde Mals
Musikalische Weltreise
Koordination: Ernst Thoma
Oberschulzentrum Mals  - Aula Magna
Freitag, 10.11.2017
Beginn: 20.00 Uhr

 


Gastspiel des freien Theaters Bozen

Kabale und Liebe


kabeleiDas Stück, ursprünglich in einer süddeutschen Residenzstadt Ende des 18. Jahrhunderts angesiedelt, ist einfach und präzise im Aufbau und beherzigt die Prinzipien der damaligen Dramentheorie. Der schwärmerische Adelige Ferdinand von Walter und die tugendhafte Bürgertochter Luise Miller haben sich ineinander verliebt, obwohl sie unterschiedlichen Ständen angehören. Das Klein- und Großbürgertum realisieren in dieser Zeit sehr divergierende Wert- und Moralvorstellungen, die zu großen gesellschaftlichen Verwerfungen führen. Die Beziehung stößt von mehreren Seiten auf Widerstand und wird als „eine unmögliche Liebe, in einer unsteten Zeit“ gesehen. Am Ende zerbricht sie an individuellen Gründen, besonders der eifersüchtigen Egozentrik Ferdinands, sowie an den patriarchalischen Strukturen andererseits.
Was macht das Stück so modern? Es lehrt, wie leicht das komplexe Gebilde von Beziehung und Zuneigung zerstört werden kann und festgefahrene intolerante Haltungen zum Scheitern verurteilt sind. Dieser Kern verleiht dem Stück seinen aufklärerische Rang.
 
Es spielen: Alexander Flache (Von Walther), Kolja Heiss (Ferdinand), Sarah Scherer (Luise), Gabriele Langes (Wurm), Heinz Röser-Dümmig (Von Kalb), Suzanne Fabian (Emilie Milford) und Thomas Giegerich (Miller)
 
Regie: Reinhard Auer
Kostüme: Sieglinde Michaeler und Walter Granuzzo

Bildungsausschuss Mals

{jcomments on}

Gelesen 150 mal

Schreibe einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok