Dienstag, 03 April 2018 00:00

Rabanser von „Dur und schräg“ zu Gast bei „Tauferer Wirtshausmusikanten“

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

s28 0772Taufers i. M. - Den „Tauferer Wirtshausmusikanten“ ist es gelungen, Norbert Rabanser mit seinem Live-Frühshoppen im RAI Südtirol am Sonntag, den 15. April 2018 nach Taufers zu holen. Rabanser ist Professor  am Konservatorium Innsbruck und am Mozarteum in Salzburg, sowie Leiter der Innsbrucker Böhmischen. Er moderiert für die RAI einige Frühshoppen und die beliebte Sendung „Dur und schräg“. Die persönlichen Kontakte mit Rabanser, die die Tauferer bei Konzertbesuchen der Innsbrucker Böhmischen und bei einem Törggeleabend in dessen Heimatort Barbian geknüpft hatten, ebneten dem Frühschoppen in Taufers den Weg. Um 10.00 Uhr geht`s also los. In der Schulturnhalle beginnt die Übertragung im Rahmen eines Frühshoppens. Neben den „Tauferer Wirtshausmusikanten“ spielen Stefan Geiers TiOle` und die Latscher Tanzlmusi.
Unter dem Namen „Tanzlmusi“ hatten die vier Mitglieder der Musikkapelle Taufers i. M. Siegi Warger, Luis Dietl, Sepp Joos und Raimund Kapeller vor Jahren als Gruppe zu spielen begonnen. Beim Weihnachtsessen des Weißen Kreuzes Sulden im Jahre 2016 reifte die Idee, sich künftig „Tauferer Wirtshausmusikanten“  zu nennen. Und diese Idee wurde  dann auch umgesetzt. Musikalisch unterstützt werden die vier Stamm-Musiker mittlerweile von Stefanie Dietl, Karl Anton Pegoraro und Hannes Höchenberger. Beim Live-Frühshoppen wird die Gruppe auch von den zwei Klarinettistinnen Luzia Tischler und Gerlinde Warger begleitet. Neu eingekleidet wurde das Team von Manuela und Helmuth von der Spedition Mayr. Für Verpflegung sorgen die Mitglieder der Musikkapelle Taufers. (mds)

{jcomments on}

Gelesen 521 mal

Schreibe einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.