Montag, 31 Oktober 2011 00:00

Mit Vertrauen und Kontinuität

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

 

Fußball der 1. Liga: ASV Mals

s47_682Der wunderschöne Malser Kessel prägt auch die Mentalität. In Mals werden die Prioritäten auf Aufbau, Kontinuität und Zusammenarbeit gelegt. Wenn man Präsident Alfred Lingg fragt, was es an Neuem gebe, antwortet er: „Es gibt keine Neuigkeit!“  Also keine Träume sondern Bodenständigkeit. Übrigens, Alfred ist heuer seit 20 Jahren Vereinspräsident, aber das plant er nicht zu feiern: „Ich werde feiern“, sagt er, „wenn ich aufhören werde!“


s47_111Sektionsleiter Roland Mur im zweiten Jahr seiner Funktion kommentiert: „Mit 14 Mannschaften (eine mehr als im Vorjahr) geht es tip top“. Mals: 2 U8 und 2 U10, in Spielgemeinschaft 2 U11, U13, B-Jugend, A-Jugend, Junjores Pool mit Schluderns, 1. Mannschaft, Amatori, Freizeit, Altherren. Das Interesse steigt. Die 1. Mannschaft ist konstant, verfügt über einen Kader von 20 Spielern und ein gutes Potential. Am Anfang haben wir viele Tore kassiert (3. Stelle bei den kassierten Toren), die Mannschaft ist jung und mit den Experten Patscheider und Stecher ist für eine gute Mischung gesorgt. Der Ausschuss funktioniert gut: Mit Mur operieren Matthias und Simon Flora, Ingo Pitscheider, Peter Thanai, Helmut Thurner, Jutta Hölbling seit 25 Jahren Sekretärin.

s47_669Ingo Pitscheider seit 2 Jahren Jugend-Koordinator sieht als Vorrang, die Jungen zum Fußball zu motivieren. „Fußball ist nicht mehr Nummer eins der Freizeit sondern viele andere Beschäftigungen. Die Ergebnisse müssen dann nicht die Hauptsache sein, sondern die Entwicklung.“

Die Mannschaft. Beim Spiel gegen Kaltern zeigte die Malser Mannschaft tatsächlich starken Druck im Mittelfeld, mit einem hervorragenden Geiser. Die erfahrenen Patscheider und Stecher unterstützten den Angriff. Die Torchancen der Malser waren zahlreicher als jene der Kalterer, welche ihre sehr wenigen Chancen nutzten, eigentlich bei völliger Unterforderung des Heimtormannes, der Mühe hatte, sich warm zu halten. Am Ende sagte Präsident Alfred Lingg mit bitterem Humor: „Ohne Chancen haben die Kalterer 3 Tore erzielt.“ Trotz des 3 zu 3 in der 94’ Minute wurde kein Drama gemacht und LR Sepp Noggler fasste am Ende zusammen: „Jetzt gemma Kastanien braten!“ (lp)

Gelesen 935 mal

Schreibe einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok